history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Wasser im Garten & Teich
ANZEIGE
Bachlauf selber bauen
Wasser im Garten
Bachlauf planen
mehr »
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
Zu den Kommentaren (0)

Pool

redakteur
LupePool: Schwimmbecken im Garten

Ein eigener Swimmingpool im Garten ist für viele Gartenbesitzer ein großer Traum. Doch mit dem rechteckigen gefliesten Schwimmbecken der 50er Jahre hat ein moderner Pool kaum noch was gemein. Der Swimmingpool ist heute dank einer Vielzahl von Bausätzen kein Luxusgut mehr: Wer ausreichend Platz im Garten hat und bereit ist, selbst beim Bau des Schwimmbeckens mitanzupacken, kann sich seinen Traum vom eigenen Pool hinterm Haus erfüllen.

Im Film ist der private Swimmingpool immer noch das Statussymbol für Luxus. Der Traum vom morgendlichen Sprung ins kühle Nass bleibt aber für viele Eigenheimbesitzer nicht allein aus Kostengründen weit entfernt. Oft ist es Unwissenheit über die Vielfalt, in der Pools heute zu vertretbaren Kosten in den eigenen Garten integriert werden können.


Pool im eigenen Garten

Das gemauerte Schwimmbecken, das bodengleich in die Erde eingelassen ist, trifft man heute immer noch vergleichsweise selten an. Kosten und Wartungsaufwand für diese Art des "Wohnen am eigenen Wasser" sind immer noch sehr hoch. Um die eigene Lebensqualität, Gesundheit und Fitness mit ein paar täglichen Bahnen im Schwimmbecken zu steigern, bieten sich viele andere Lösungen an – vom Stahlwandpool bis zum Pool-Bausatz: Gerade wenn das Schwimmbecken nur saisonal genutzt werden soll, haben sich Aufstellbecken von rund über oval bis zu Rechteck-Pools mit Holzumrandung etabliert. Je nach Gartenkonzept und Geldbeutel ist hier der passende Pool dabei.

Schwimmbad im Garten: Mit einem Bausatz steht der Pool aus Holz innerhalb von zwei Tagen

mehr 

Wer einen Swimmingpool sein Eigen nennt, muss auch an die regelmäßige Poolpflege denken

mehr 

Die Renovierung eines gemauerten Pool-Beckens kann man aber selbst ausführen

mehr 


Wenn Sie sich für einen Pool begeistern sollten Sie zuvor einige Fragen klären: Habe ich im Garten genug Platz für einen Pool? Habe ich genug Freizeit, um den Pool regelmäßig nutzen zu können? Und: Bin ich bereit zusätzlich zu meiner normalen Haus- und Gartenarbeit weiter Zeit in die Poolpflege zu investieren, denn ohne die macht das Schwimmen im eigenen Pool wenig Freude!

Außerdem sollte für den Pool ein ebener (am besten gepflasterter) Platz im Garten frei sein. Der Untergrund muss tragfähig und stabil sein. Gärten mit Gefälle eignen sich für aufgestellte Pools nicht!

Des Weiteren verlangen die elektrischen Komponenten wie Poolfilter, Schwimmbadpumpe und Skimmer regelmäßig nach Aufmerksamkeit: Die Funktionstüchtigkeit muss kontrolliert, Pflege- und Desinfektionsmittel nachgefüllt, Filterschwämme gereinigt werden, damit der pH-Wert im Pool im gesundheitlich unbedenklichen Bereich zwischen 7,0 und 7,4 verbleibt.
Filtertechnik und Wasserheizung machen noch immer einen großen Kostenfaktor aus, weshalb sich viele Gartenbesitzer statt für den klassischen Pool lieber für einen Schwimmteich entscheiden. Hier übernimmt die Uferbepflanzung kostenlos einen Großteil der Wasseraufbereitung. Außerdem passen Schwimmteiche besser in einen bunten Garten, während der Swimmingpool in der Regel besser zu formalen Gärten passt, z.B. als direkte Anbindung an das Haus oder die Terrasse.

Praxistipp: Wer keinen Platz für ein großes Schwimmbecken im Garten hat, kann als kleines Trostpflaster ja eine unserer erfrischenden Gartenduschen bauen!


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.