history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Steinterrasse
ANZEIGE
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
Zu den Kommentaren (0)

Garten-Terrassen aus Pflaster-Klinker

bauidee
LupeGarten-Terrassen aus Pflaster-Klinker

Treffpunkt für die Familie, Spielplatz für die Kinder, Grillplatz mit Freunden, ein Ort zum Lesen, Entspannen und Träumen. Als wichtiges Bindeglied zwischen Haus und Garten hat die Terrasse auch immer eine architektonisch gestaltende Wirkung, deren Planung viel Sorgfalt verlangt. Der Terrassenbelag prägt entscheidend Atmosphäre und Gesamteindruck des Gartens. Ein moderner Klassiker für Terrassen und Wege sind Original Pflasterklinker.

Natürliche Farben aus dem Feuer – Ausbleichen ausgeschlossen
Pflasterklinker sind ein natürliches Baumaterial, werden aus heimischen Ton hergestellt und bei höheren Temperaturen als normale Ziegel gebrannt. Bei Brenntemperaturen von über von 1.100 Grad Celsius findet eine hohe Verdichtung statt, die Poren des Tons schließen sich und lassen nichts mehr hinein. Im Feuer entstehen diese natürlichen keramischen Farben als ein Abbild der jeweiligen Tonmischung, durch und durch, ohne Zusätze, ein Leben lang.

Vielfalt in Stein:
Beispiele für gelungene Garten-Gestaltungen mit Pflasterklinker

Große Farbpalette
Zur Auswahl steht eine attraktive Farbpalette, die von unterschiedlichsten Rottönen, lebhaften Gelbtönen, interessanten Orange- und Braunuancierungen, dekorativen Blau- und Grauschattierungen bis hin zu geflammten Mischtönen reicht. Im Trend liegen mediterrane Farben von Gelb, Karamel, Ockertönen bis hin zu Sandfarben, die auch bei trübem Wetter einen heiteren Akzent setzen.

Reizvolles Kombinieren
Auch bei den Formaten bieten Pflasterklinker eine große Vielfalt vom Rechteck über schmale, längliche Klinkerformate bis hin zu Quadrat- und Kreisformen. Obwohl das handliche Maß ein Charakteristikum des Pflasterklinkers ist, gibt es einen Trend zu größeren Formaten. Riegelformate (z. B. 300 x 115 mm oder 300 x 150 mm) sind besonders beliebt. Eine organische Formensprache durch Kreise und Bögen ist mit Pflasterklinker genauso möglich wie das Bekenntnis zu klaren Linien. Die Wahl eines Verbandes oder das Kombinieren unterschiedlicher Verbände, Hochkant- oder Flachverlegung, all das gibt der Terrasse ihren individuellen Charakter.

Hart im Nehmen
Es ist wiederum der Brennvorgang, der sie durch ihr dichtes Gefüge so stabil, belastbar und extrem witterungsbeständig macht. Frost kann Pflasterklinkern nichts anhaben, ebenso wenig wie Laugen, Säure oder herab fallende Holzkohle beim Grillen. Sie sind angenehm begehbar, rutschfest und auch bei Nässe trittsicher und pflegeleicht. Aufgrund der keramischen Oberfläche reichen Regen, Sonne und häufiges Begehen als Pflegemaßnahme aus. Da sie wie ein natürlicher Wärmespender wirken, verbreiten sie auf der Terrasse auch abends ein wohliges Ferien-Gefühl.

Nachhaltig und wertbeständig
Durch das Fugennetz sind Klinkerflächen wasserdurchlässig und tragen daher zu einem ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt angrenzender Böden und zur Entlastung des Kanalnetzes bei. Original-Pflasterklinker können sogar wiederverwendet werden, ihre Lebensdauer ist praktisch unbegrenzt.

In Ländern mit einer ausgeprägten Gartenkultur wie England oder die Niederlande sind Pflasterklinker sehr beliebt. Sie liegen auch bei uns im Trend. Roland Lütkemeyer, Gartengestalter und Mitglied der „Gärtner von Eden“ beschreibt Pflasterklinker wie folgt: „An Pflasterklinker schätze ich vor allem die natürliche Lebendigkeit der keramischen Farben und die damit verbundene warme Ausstrahlung.“

Fotos: Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e. V.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.