history back
ANZEIGE
Mehr zum Thema
Saisonales
ANZEIGE
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
Zu den Kommentaren (0)

Herbst im Garten

sonderheft
LupeHerbstvorbereitung
Herbst im Garten: Neben allerhand Gartenarbeit bietet diese Jahreszeit viele schöne Überraschungen.

Zusehends werden die Tage wieder kürzer und die Gartensaison neigt sich unaufhaltsam ihrem Ende entgegen. Doch wer denkt, dass es jetzt nichts im Herbstgarten zu tun und zu entdecken gibt, liegt falsch. Getreu dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“ gilt es, den Garten im Herbst von Verwelktem zu befreien und ihn für den kommenden Winter zu rüsten und erste Vorkehrungen für einen erfolgreichen Start in die nächste Gartensaison zu treffen.

Die Monate September und Oktober eignen sich ideal, da sich normalerweise sommerhaftes Wetter mit regnerischem, leicht kühlem abwechselt, um die Wintervorbereitungen zu treffen. Die moderaten Temperaturen im Herbst und die vom Sommer noch aufgewärmte Erde sorgen dafür, dass sich neu angepflanzte Stauden und Bäume pudelwohl fühlen und bis zum nahenden Winter genügend Zeit haben, viele feine Wurzeln auszubilden. Der zu erwartende Regen spendet zudem ausreichend Feuchtigkeit.

Hat Ihr Rasen im Sommer kahle Stellen gebildet oder möchten Sie gar eine ganz neue Grünfläche anlegen, dann ist für eine Aussaat jetzt der richtige Zeitpunkt. Und damit der bereits bestehende Rasen gut über den Winter kommt, verträgt er eine ordentliche Portion Dünger – dieser muss allerdings viel Kalium und wenig Stickstoff und Phosphor enthalten. Im Handel sind für diesen Zweck spezielle Mischungen erhältlich. Lästig, aber notwendig bei der Rasenpflege im Herbst: Rechen Sie regelmäßig das herabgefallene Laub zusammen, denn die darunter liegenden Grashalme faulen schnell und es entstehen unschöne gelbe Flecken auf der Rasenfläche. An anderer Stelle darf das Laub aber ruhig liegen bleiben: So dient es unter Hecken der Humusbildung und als schützende Decke bei Eis und Schnee.

Herbstlaub sinnvoll nutzen

Herbstlaub

Auf Beeten können Sie das zusammengefegte Laub zum Schutz der Bodenorganismen vor Frost und Trockenheit ebenfalls ausbringen. Und wer sich zudem über etwas Laub freut, sind die Igel. Sie nutzen gerne Haufen aus etwas Holz, Reisig und Laub als winterliches Schlafquartier im Herbstgarten. Alternativ können Sie für die possierlichen Insektenfresser auch ein kleines Häuschen aus Holz aufstellen, in das sie sich für ihren Winterschlaf zurückziehen können.

Blütenzauber im Herbst

Mehr zum Thema Herbst 

Während der Herbst die einst grünen Blätter der Bäume und Sträucher in leuchtendes Rot, Gelb und Gold taucht, strahlen in den Blumenbeeten nun Dahlien, Astern und Herbstzeitlose um die Wette in Ihrem Herbstgarten. Neben ihnen verlängern Anemonen, Chrysanthemen, Eisenhut und Gladiolen die bunte Blumenpracht in Beeten, Kübeln und Töpfen. Auch wenn der Herbst noch warme Tage bereithält, sollten Sie stets den Wetterbericht im Auge behalten. Je nach Region und Witterung kann es schon Ende September die ersten Nachtfröste geben und dann sollten Sie empfindliche Kübelpflanzen über Nacht in einen frostsicheren Raum bringen. Ein Frühling ohne Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen und Narzissen? Der September ist die beste Pflanzzeit für frühjahrsblühende Zwiebelblumen.

Herbstanemone

Doch bei all der Arbeit, die im Herbst im Garten ansteht, sollten Sie sich hin und wieder eine Auszeit gönnen und die goldene Jahreszeit mit ausgiebigen Spaziergängen genießen. Die frische Luft im Herbst stärkt die Abwehrkräfte und sorgt für gute Laune. Und sollte es mal trüb und regnerisch sein, wie wäre es, wenn Sie mit buntem Herbstlaub, herabgefallenen Eicheln, Kastanien und Nüssen individuelle Deko-Gegenstände schaffen würden? Bekleben Sie beispielsweise einen Styroporkranz mit Blättern und arrangieren ihn mit weiteren natürlichen Materialien – schnell haben Sie so einen schönen Hingucker für Ihre Eingangstür.

Der Herbst ist die beste Zeit um ...

✿ ... frühjahrsblühende Zwiebel-/ Knollenpflanzen zu setzen.
✿ ... den Gartenteich zu reinigen und winterfest zu machen.
✿ ... frischen Kompost aufzusetzen.
✿ ... den letzten Rasenschnitt durchzuführen und ggf. nachzusäen.
✿ ... mehrjährige Stauden sowie Hecken zu schneiden.
✿ ... Rosen von Wildtrieben und welken Blüten zu befreien.
✿ ... verbliebenes Sommergemüse zu ernten und einzulagern.
✿ ... Kübel- sowie Beetpflanzen auf den Winter vorzubereiten.
✿ ... Pflanzen für die Gründüngung (z. B. Steinklee) anzubauen.
✿ ... bereits abgeräumte Beete für das nächste Jahr vorzubereiten.
✿ ... Gartengeräte zu säubern.
✿ Mehr Gartentipps zum Herbst finden Sie in unserem Gartenkalender >>

Fotos: Fotolia, Istockfoto

 


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.