history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Rasenpflege
ANZEIGE
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »

Test: Vertikutierer

redakteur
LupeTest: Vertikutierer
Diese Marken haben wir getestet:
  • Al-Ko
  • Black&Decker, Bosch, Brill
  • Husqvanra
  • Einhell
  • Gardena
  • MTD
  • Wolf

Stahlhart messern sie sich durch Moos und Unkraut im Rasen und machen Wurzelfilz ein Ende – Vertikutierer verschaffen Ihrem Rasen Luft und ermöglichen neues Wachstum. Sieben Vertikutierer mit starren Messern und sechs Lüfter mit flexiblen Stahlkrallen haben sich in unserem Vertikutierer-Test miteinander gemessen.

12 Vertikutierer und Lüfter (Selbst ist der Mann 09/06)

Ein überraschendes Ergebnis bietet unser Vertikutierer-Test: Gute Rasenlüfter arbeiten so gründlich wie mittlere Vertikutierer! Ihre Leistung haben die insgesamt 13 Aerifizierer jeweils im TÜV-Labor und unter Praxisbedingungen bewiesen. Die Vertikutierer von Al-Ko, Black&Decker, Bosch, Brill, Husqvarna, Einhell, Gardena, MTD und Wolf halten insgesamt, was in der Werbung versprochen wird. Allerdings fiel ein Vertikutierer im Test wegen Sicherheitsmängeln mit der Note "mangelhaft" durch! Die anderen Vertikutierer teilten sich gleichmäßig die Noten "gut" und "befriedigend". Das gleiche ausgeglichene Testergebnis zeigte sich bei den reinen Rasenlüftern (dreimal "gut" und dreimal "befriedigend").

  • Vertikutierer entfernen das Moos gründlicher, Lüfter arbeiten schonender
  • Bei guten Vertikutierern ist der Materialanfall groß – einige Geräte haben deshalb keinen Fangsack
  • Die Geräte von Gardena und Brill sind besonders komfortabel zu bedienen      

Vertikutierer: Wie viel Watt?

Zunächst vermutet man einen Zusammenhang zwischen der Watt-Zahl der getesteten Vertikutierer und deren Leistung, Wurzelfilz rückstandsfrei aus dem Rasen zu kämmen. Aber der Vertikutierer-Test konnte hier keinen Zusammenhang bestätigen: Selbst der "nur" 500 Watt starke Rasenlüfter von Gardena überzeugte auf dem Rasen, genau so wie der 1100-Watt-Vertikutierer von Brill. Dass deutlich mehr Watt (und damit Stromverbrauch) nicht besser vertikutieren, zeigte sich an den Geräten von Wolf und Husqvarna (beide 1600 Watt).

Wichtiger für die Leistung eines Vertikutierers ist dessen Gewicht: Leichte Vertikutierer "hoppeln" schnell auf hartem Boden und dichtem Gras – dann dringen ihre Messer nicht bis zum Wurzrelfilz vor. Praxistipp: Ein mit Sand gefüllter Beutel, den Sie auf den Vertikutierer legen, sorgt für die nötige Bodenhaftung!

Wie wurde getestet?

Wie gewohnt zählen für uns vor allem Erfahrungen aus der Praxis. Deshalb haben wir alle Geräte ausgiebig auf leicht bis mittelmäßig vermoostem, zuvor gemähtem Rasen getestet:

  • Vertikutierer: So hanen wir getestetLeistung: Wie viel Moos wird aus dem Rasen herausgearbeitet und ist der Rasen nach der Bearbeitung moosfrei? Diese Kriterien wurden besonders stark gewichtet. Bei Geräten mit Fangkorb haben wir außerdem die Fangeigenschaften bewertet.
  • Bedienung & Ergonomie: Hier ging in die Bewertung ein, wie sich die Geräte aufbauen lassen und ob die Gebrauchsanleitung verständlich und anschaulich verfasst ist. Fünf Testpersonen bewerteten unabhängig voneinander, wie sich die Geräte bewegen und bedienen lassen, die Schiebekraft wurde außerdem gemessen. Die Handhabungsversuche erstreckten sich aber auch auf den elektrischen Anschluss, die Leerung des Fangkorbs – soweit vorhanden – und die Reinigung und Aufbewahrung der Maschinen.
  • Sicherheit: Die Geräuschmessung haben wir bei der Nutzung auf Rasen vorgenommen. Schließlich nahm der TÜV Rheinland noch einem Konstruktions-Check vor und prüfte, ob Schnittgut eine Überhitzung der Vertikutierer verursachen können.

Download: Vertikutierer-Test kostenlos herunterladen

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Vertikutierer-Test 09/2009 finden Sie hier als Download >>