history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Rasenpflege
ANZEIGE
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
« Zurück zur Übersicht
Wenn sich Unkraut im Rasen breit macht, ist
das meist ein Zeichen dafür, dass ihm Licht,
Luft und Nährstoffe fehlen. Unkraut wie
Klee, Moos, Pilzen oder Flechten trotzt der Rasen, wenn Rasenpflege und Bewässerung seinen Bedürfnissen entsprechen.
Welcher Rasen
Rasenpflege
Rasen anlegen & düngen
Rasen Bewässerung
Rasen mähen
Rasenmäherroboter
Rasenmäher Test
Rasenkanten trimmen
Natürlicher Rasen
Zu den Kommentaren (0)

Pilze im Rasen

redakteur
LupePilze im Rasen

Wenn auf dem eigenen Rasen Pilze sprießen, ist dies in erster Linie eine optische Beeinträchtigung. Vor allem nach einer Periode feuchten Wetters sind häufig kleine Pilze im Rasen zu sehen, die aber ebenso schnell wieder verschwinden, trocknet die Erde ab. Wie Sie hartnäckigen Wuchs von Pilzen im Rasen verhindern und beseitigen, erfahren Sie hier.

Rasenbesitzer verzweifeln oft am Nelkenschwindling: Im Rasen zeigt sich der kleine reh- bis dunkelbraune Hutpilze mit dünnem Stil vor allem in der Anwachsphase. Jetzt ist die Rasennarbe noch nicht fest verwurzelt und geschlossen. Außerdem wird nun besonders viel gewässert – und Pilze im Rasen lieben Feuchtigkeit! Meist verschwindet der Pilz von alleine wieder, wenn Sie die Wassergaben auf ein normales Maß reduzieren. Daher gilt der Nelkenschwindling auch nicht als Rasenschädling. Oft gedeihen im Rasen auch Feldegerling oder Wiesenchampignon.

Wie entstehen Pilze im Rasen?

Wind weht die mikroskopisch kleinen Sporen der Pilze auf den Rasen. Treffen die Samen dort auf einen geschwächten Rasen, sprießen in kurzer Zeit die ersten Fruchtkörper. Feuchtigkeit, mangelnde Besonnung, nährstoffarme und saure Böden begünstigen das Wachstum von Pilzen im Rasen. Manche Pilze wachsen nicht im Rasen selbst, sondern auf abgestorbenem Holz, das unter der Grasnarbe verborgen liegt. Da hilft nur, die Holzreste auszugraben. Praxistipp: Aus demselben Grund ist auch Rollrasen oft von Pilzbefall betroffen, da dessen Pflanzsubstrat stark mit Holzfasern angereichert wird!

Pilze im Rasen vermeiden: 7 Ursachen

  • Vermeiden Sie Staunässe: Wässern Sie lieber seltener, dafür durchdringender, als täglich ein bisschen! Auch das Lockern des Erdreichs (mit Nagelschuhen oder der Mistgabel) drainiert den Boden.
  • Schatten vermeiden: Rasenflächen im Schatten sind besonders anfällig für Pilze im Rasen.
  • Abstand zu Bäumen einhalten: Abgestorbene Äste sind idealer Nähboden für Pilze! Dasselbe gilt für Wurzeln und Baumstümpfe gefällter Bäume.
  • Rasen richtig pflegen: Vertikutieren, düngen & kalken sind die beste Vorsorge gegen Pilze im Rasen!
  • Beim Vertikutieren entfernen Sie Moos und Flechten, die wie ein Schwamm Feuchtigkeit speichern und den Rasen nicht abtrocknen lassen.
  • Ein gesunder Zierrasen braucht viele Nährstoffe, nur dann bildet er eine dichte Grasnarbe – der beste Schutz gegen Pilzbefall.
  • Kalk reguliert den pH-Wert des Bodens: Ist der Boden zu sauer, haben Pilze leichtes Spiel.

Was als Pilz im Rasen sichtbar ist, sind nur die Fruchtkörper eines im Boden wachsenden, weit verzweigten Myzeels: Die oberirdischen Fruchtkörper sollten vor dem Rasenmähen ausgestochen werden, um die Pilzsporen nicht flächig über den Rasen zu verbreiten. Praxistipp: Wollen Sie sich die Mühe nicht machen, nutzen Sie beim Rasenmähen unbedingt einen Fangkorb und entsorgen Sie das Mähgut nicht auf dem Kompost entsorgen, da sich die Sporen sonst wieder verbreiten können.

Hexenringe: Pilz-Kreise im Rasen

Eine Besonderheit bei Pilzen im Rasen sind die sogenannten Hexenringe: Das sind runde Pilzgeflechte aus zwei bis fünf Zentimeter hohen Hutpilzen. Sie treten besonders auf nährstoffarmen, sandigen Böden auf. Zur Vorbeugung hilft regelmäßiges Vertikutieren und Düngen. Chemische Mittel wie Fungizide sind nicht zugelassen!

Praxistipp: Wer es nicht eilig hat, kann den Pilz „aushungern“, indem erst vertikutiert und dann eine 2 bis 3 cm dicke Sandschicht aufgestreut wird. Kahle Stellen können nachgesät werden.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.