history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Rasenpflege
ANZEIGE
ANZEIGE
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
Zu den Kommentaren (0)

Nematoden

redakteur
LupeNematoden
Nematoden sind kleine Fadenwürmer, die mit Wasser gemischt ausgebracht werden. Foto: NinaMalyna - Fotolia

Eine natürliche Art der Schädlingsbekämpfung ist es, Nematoden einzusetzen. Die mikroskopisch kleinen Fadenwürmer werden ins Wasser gefüllt. Die biologische Brühe können Sie dann gießen oder verspritzen.

Nematoden sind weniger als ein Millimeter kleine, weiße bis farblose Würmer, die als biologischer Pflanzenschutz genutzt werden können. Die Vorteile sind, dass der Einsatz von Nematoden keine Rückstände hinterlässt wie bei chemischen Pestiziden oft der Fall ist. Sie lassen sich zudem einfach ausbringen, sind keine Gefahr für Menschen, andere Tiere oder die Pflanzen und bringen auch keinerlei Nebenwirkungen mit sich.

Nematoden gegen Engerlinge und Junikäfer

Die Nematoden, die als Nützlinge im Garten verwendet werden dürfen, bekommen Sie im Fachhandel. Es ist eine spezielle Art von Nematode, die parasitär lebt und so die Schädling zerstört. Sie ist äußerst wirksam gegen Engerlinge, Dickmaulrüssler, Gartenlaubkäfer, Junikäfer und andere weniger geliebte Gartenbewohner ein, die sich gern über Gehölze, Blumen und Rasen hermachen. Andere Nematodenarten sind dagegen schädlich für Menschen, weshalb Sie nur auf Fadenwürmer zurückgreifen sollten, die Sie im Fachhandel kaufen können.

Die Nematoden kommen in einem ruhenden Stadium in Form von Pulver und werden in Kombination mit Wasser auf die mit Schädlingen betroffenen Stellen aufgebracht. Zuvor sollte der Schädling bestimmt werden, damit die richtigen Nematoden verwendet werden können. Die Ausbringung erfolgt früh morgens oder abends mit reichlich Wasser. Es ist sogar möglich, das Wasser mit Dünger und einigen Insektiziden oder Fungiziden zu mischen. Genau Angaben der Hersteller sollten hier beachtet werden.

Mehr Tipps zur Schädlingsbekämpfung >>

Foto: NinaMalyna - Fotolia
MerkenMerken


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.