history back
ANZEIGE
Gartentechnik
Gartentechnik
ANZEIGE
Video: Elektromäher im Test
Video FliesenschneiderWie haben wir getestet? Jetzt schauen »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Arbeiten mit Kettensäge

redakteur
LupeArbeiten mit der Kettensäge

Das Arbeiten mit der Kettensäge sollte stets von Vorsicht begleitet sein, denn Kettensägen schneiden Holz wie Butter. Es ist gewolltes Konstruktionsprinzip, dass die Geräte so aggressiv zu Werke gehen. Doch der extreme Arbeitsfortschritt birgt Gefahr für den Anwender, der Sie sich bei der Arbeit mit der Kettensäge stets vergegenwärtigen sollten. Moderne Kettensägen mindern mit Kettenbremsen und Rückschlagsperren das Risiko. Lesen Sie, wie Sie die Kettensäge richtig benutzen.

Sicher arbeiten an der Kettensäge

Schutzkleidung ist bei der Arbeit an der Kettensäge unentbehrlich: Wer in normalen Jeans und T-Shirt Baumabschnitte mit der Motorsäge zerteilen will, riskiert lebensgefährliche Verletzungen. Schützen Sie sich daher mit einer Schnittschutzhose oder entsprechenden Beinlingen, die mit eingewebten langen Spezialfasern die Kette sofort stoppen und eventuelle Verletzungen an den Beinen dadurch gering halten. Pflicht sind außerdem Schutzbrille, Gehörschutz, Handschuhe, feste Kleidung und solides Schuhwerk. Diese Sicherheitskleidung sollten Sie bei der Arbeit an der Kettensäge tragen:

  • Schutzhandschuhe aus Leder bewahren vor Schürfwunden
  • Profis nutzen Stiefel mit Stahlkappe gegen herabfallendes Holz. Zusätzlich ist Schnittschutzgewebe eingearbeitet
  • Vor allem bei Benzingeräten ist ein Gehörschutz unentbehrlich
  • Schutzbrille oder eine Schutzmaske halten umherfliegende Späne verlässlich ab

Kette straffen, Motoröl und Luftfilter wechseln – so gelingt die Wartung einer Kettensäge

mehr 

Wer selbst Kaminholz gewinnen will, kommt um dem Motorsägenschein nicht herum

mehr 

Kettensäge richtig benutzen

Damit beim Arbeiten mit der Kettensäge das Verletzungsrisiko möglichst gering bleibt, sind ein paar wesentliche Verhaltens- und Arbeitsweisen unerlässlich. Denken Sie immer daran: Ihre Motorsäge merkt nicht, ob sie in einen Ast oder Ihren Arm schneidet!

  • Kettensäge richtig benutzenHalten Sie die Motorsäge mit beiden Händen fest und sicher an den vorgesehenen Griffen. Daumen und Finger (Daumengriff!) sollen die Handgriffe fest umschließen, damit Sie genug Kraft haben, um die Wirkung eines Rückschlags der Motorsäge verringern zu können.
  • Führen Sie die Kettensäge dicht am Körper: So erhalten Sie ein besseres Gleichgewicht und die Säge fühlt sich leichter an.
  • Sorgen Sie immer für einen sicheren Stand: Stehen Sie mit gespreizten Beinen, die Füße leicht versetzt, damit Sie eine blockierende Säge nicht gleich aus dem Gleichgewicht bringt.
  • Schutz Unbeteiligter: Verhindern Sie, dass sich andere Personen im Gefahrenbereich aufhalten.
  • Niemals über Kopf sägen!
  • Achten Sie darauf, dass das Schnittholz unverrutschbar aufliegt, am besten Sägbock verwenden!
  • Verwenden Sie beim Arbeiten mit der Kettensäge wann immer möglich den Krallenanschlag als Drehpunkt.
  • Tipps zum Transport der Kettensäge: Müssen Sie ein paar Schritte laufen, muss die Kette der Motorsäge stillstehen (Kettenbremse aktiv oder Motor abstellen)! Bei längeren Strecken (Auto - Wald) oder beim Transport sollte der Schienenschutz die Kette schützen.

Sägetechnik: Holz ablängen

sicher sägenBeim Ablängen von Holzstämmen auf einem Sägebock die Säge deshalb immer nur von oben herab führen und die Kette möglichst in der Nähe des Maschinengehäuses zum Sägen nutzen. Zunächst den abzulängenden Stamm fest auf einem Sägebock oder einem geeigneten Halter verankern. Stellen Sie sich leicht schräg zum Holz und halten Sie die Säge dicht am Körper – aber so, dass die gedachte Verlängerung der Sägelinie nach hinten knapp an Ihrem Körper vorbeiläuft. Diese Haltung bietet optimalen Schutz, falls einmal die Sägekette reißen sollte. Die Maschine so an den Stamm setzen, dass das Restholz nach rechts abfallen kann. Bevor die Sägekette das Holz berührt, den Motor auf Vollgas bringen. Die Fangzähne des Maschinengehäuses am Holz ansetzen und die Sägeschiene vorn nach unten durch den Stamm führen. Je nach Dicke des Stamms die Maschine Zug um Zug nachführen. Praxistipp: Das Zurückschlagen der Säge ist die größte Gefahr bei der Bedienung einer Kettensäge. Auf keinen Fall bei laufender Maschine mit der oberen Kettenspitze Holz oder Gegenstände berühren! 

Mehr Informationen zum sicheren Umgang mit der Kettensäge hier als Download >>


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.