history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Garten & Balkon
Neudorff RasenDünger (Anzeige)
Neudorff RasenDüngerDie Tester haben entschieden! »
ANZEIGE
Alles fürs Hochbeet
Hochbeet anlegenHochbeet anlegen: So geht's »
ANZEIGE
Stecklinge ziehen
Pflanzen, säen & pikieren
Stecklinge ziehen
mehr »
Was ist wann im Garten zu tun?
GartenkalenderAlle Tipps in unserem Gartenkalender »
Zu den Kommentaren (0)

Fallobst

redakteur
LupeFallobst: Wem gehört es?

Der Baum des Nachbarn hängt voller Obst – einige Früchte fallen sogar in Ihren Garten. Aber darf man das Obst dann einfach nehmen? Wem gehört das Fallobst? Hier erfahren Sie, wann Sie das Obst von der anderen Seite des Gartenzauns verwenden dürfen und wann Sie die verbotenen Früchte besser liegen lassen.

Fallobst von Nachbars Baum: Schütteln verboten

Obst, das von überhängenden Zweigen direkt in Nachbars Garten fällt oder wegen der Hanglage eines steilen Grundstücks dorthin rollt, gehört dem Eigentümer des Grundstücks, auf dem es gelandet ist. Aber dieser darf nicht nachhelfen, darf also überhängende Früchte nicht abpflücken oder den Baum schütteln.

Umgekehrt darf der Baumeigentümer sein Obst zwar pflücken, dabei aber nicht das Grundstück des Nachbarn betreten. Fallobst, das auf öffentliche Wege fällt, gehört weiter dem Baumbesitzer! Indes haben sich ein paar Idealisten der Rettung des Fallobstes verschrieben und wollen die Lebensmittel nich einfach vergammeln sehen. Unter dem Motto "ernten statt verschwenden" ermutigen sie zu einer bewusstenNutzung von Fallobst.

Fallobst aus dem eigenen Garten

Wurde vergessen, den Obstbaum rechtzeitig auszulichten, werfen Obstbäume im Sommer viel Obst vor der endgültigen Reife ab. Vieles davon kann man selbst weiterverarbeiten (als Kompott, als Apfelkuchen oder als Kleintierfutter). Wurmstichige Äpfel sollte man aber nicht wegwerfen, sondern als Wildtierfutter an abgelgenen Stellen im Garten ablegen: Insekten, Vögel und Igel naschen gern davon!


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.