Futtersilo

Vögel im Winter füttern macht einfach Spaß! Aber man darf dabei das Wohl der Vögel nicht vergessen: In so einem fly-in-Restaurant kann man ihnen das Futter ganz hygienisch anbieten, aus der Flasche rutscht immer nur soviel Futter nach, wie gefressen wird. Da kann kein Vogel ins Futter kleckern! Das Futtersilo aus Birkenholz ist praktisch und preiswert. 

Das Futtersilo baut man aus rohem Birkenholz, an dem die Rinde verbleibt. Die Konstruktion ist sehr einfach und eignet sich auch für Anfänger. Als Material dienen Birkenäste und ein Stamm mit etwa 20 cm Durchmesser und 50 cm Länge. Davon sägt man drei 2 cm dicke Scheiben ab: Zwei halten die Flasche, die dritte fängt das Futter auf.

Gartengestaltung
 

Vogel-Futtersilo aus Birkenholz selbst bauen

Vögel im Winter füttern macht einfach Spaß: Mit diesem Futtersilo lockt man sie dicht ans Fenster

Die Abstände der Holzscheiben werden so bestimmt: Die Flasche wird durch die beiden ausgesägten Scheiben gesteckt und zusammen mit beiden Holzscheiben verschoben, bis die Flaschenöffnung etwa 5 cm von der untersten Scheibe entfernt ist. Gut geeignet: Eine Saftflasche mit großer Öffnung. So bleibt kein Futter im Flaschenhals stecken. Aus dem Stamm selbst sägt man der Länge nach ein 2 cm dickes Brett als Rückwand heraus. Fertig ist das Futtersilo!

 

Futtersilo mit Sonnenblumenkernen füllen

In das Futtersilo sollten Sie Sonnenblumenkerne füllen. Bevor Sie es in das Silo füllen können, sollten die Kerne von Fremdkörpern befreit werden. Doch auch Meisen lieben frei schwebende Kost: Daher können Sie am Futtersilo noch zusätzlich Meisenknödel aufhängen.

Auch wenn das Futter erst durchrutscht, wenn der Trog leer ist, sollten Sie ab und zu den Trog nach Verunreinigungen kontrollieren und reinigen.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.