history back
ANZEIGE
Die neuesten Forenbeiträge
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Möbel & Holz - Forum Übersicht
Möbel & Holz

Das Forum von selbst ist der Mann gibt hilfreiche Praxis-Tipps für den Bau von Möbeln und diskutiert Ihre Fragen rund um Holz(werkstoffe) und Holzbearbeitung.

1 Antwort (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Regalmontage auf Holzwand ohne Seitenwände. - WIE ???

Meine begehbare Garderobe ist nach italienischem Vorbild fertig geplant. Jetzt suche ich die Detaillösung. Wie montiert man am besten Regale, die nur an einer Rückwand aus Holz - ohne Seitenwände - befestigt werden (3 cm stark, verschied. Tiefen) und das ohne sichtbare Montageteile. Die Italiener können`s scheinbar. Wer weiß, wie das geht???


×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Re: Regalmontage auf Holzwand ohne Seitenwände. - WIE ???

Als Antwort auf Regalmontage auf Holzwand ohne Seitenwände. - WIE ??? geschrieben von Margret am 12. September 2000 192613

Hallo Margret,
Meine begehbare Garderobe ist nach italienischem Vorbild fertig geplant. Jetzt suche ich die Detaillösung. Wie montiert man am besten Regale, die nur an einer Rückwand aus Holz - ohne Seitenwände - befestigt werden (3 cm stark, verschied. Tiefen) und das ohne sichtbare Montageteile. Die Italiener können`s scheinbar. Wer weiß, wie das geht???
eine recht elegante Lösung dürfte in der Verwendung von Quermutterbolzen bestehen. Das sind glatte zylindrische Metallbolzen, die etwa in der Mitte eine quer (also senkrecht zur Längsachse) eingebrachte Bohrung mit metrischem Innengewinde besitzt. Man stößt häufig bei zerlegten Mitnahmemöbeln auf diese Teile, kann sie aber im gutsortierten Eisenwarenhandel auch in verschiedenen Größen kaufen.
Konstruieren würde ich die Sache folgendermaßen. Von hinten aus wird in die hintere Längskante der Regalbretter mehrfach gebohrt, und zwar bis mindestens etwa zur Hälfte der Brett-Tiefe knapp unterhalb der Mitte der Brett-Dicke (man muß es sich vorher einmal anhand der Maße der Quermutterbolzen aufzeichnen). Dafür muß man die Bretter vernünftig einspannen und die Bohrmaschine in den Bohrständer (oder ein Bohrmobil) einsetzen. Den Bohrer hjin und wieder herausziehen, damit das Loch nicht mit Bohrmehl zuläuft.

Jetzt senkrecht zu den eben eingebrachten Sacklöchern von unten her je ein weiteres für die Quermutterbolzen setzen, und zwar kurz vor dem Ende des Sacklochs.
Die Montage der Bretter. Von hinten durch die Rückwand des Regals bohren. Dort jeweils eine lange metrische Schraube (Schloßschraube) oder einen Abschnitt eines Gewindestabs einsetzen (Unterlegscheiben nicht vergessen).

Vorne die Regalbretter mit den Sacklöchern auffädeln, Quermutterbolzen einsetzen und die Schrauben in den Quermutterbolzen drehen, und fest anziehen, bis das Brett hält. Bei Gewindestäben diese in den Bolzen drehen und hinten mit einer Mutter anziehen. Danach diese Mutter mit einer zweiten kontern.
Das ist jetzt eine Möglichkeit, wie sie mir spontan einfiel. Vielleicht hat einer der User noch eine bessere Idee?
Mit freundlichen Grüßen
Hans Altmeyer

Red. selbst ist der Mann

haltmeyer@ko.hbv.de

http//www.selbst.de

selbst online


n/v