history back
ANZEIGE
Die neuesten Forenbeiträge
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Garten & Balkon - Forum Übersicht
Garten & Balkon

Das Forum von selbst ist der Mann weiß Rat bei Problemen im Zier- und Nutzgarten und gibt Tipps zu Gärtner-Werkzeugen und zur Ausstattung von Balkon und Garten.

5 Antworten (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Tiger780

Wasserableitung unter Holzterrasse

Hallo zusammen,

ich möchte in meinem Garten eine Holzterrasse verlegen.

An der Hausseite, an der die Terrasse liegen soll habe ich einige feuchte Stellen an der Kellerwand.

Ich weiß - der beste Weg wäre ausschachten, abdichten und dann die Terrasse bauen. Ich suche aber nach Alternativen.

Gibt es eine Möglichkeit, unter die Terrasse (natürlich mit Abstand zum Holz) eine wasserundurchlässige Schicht einzuarbeiten (bspw. mit Folien o.ä.) die durch ein leichtes Gefälle das Wasser vom Haus wegleitet und somit kein Wasser mehr an die Kellerwand reicht?

Eigentlich hatte ich vor die Terrasse zu überdachen - damit wäre dieses Problem dann ja auch gelöst gewesen. Nur habe ich heute erfahren, dass wir (da Grenze zum Nachbarn) dann eine Brandwand einziehen müssten. Das ist aber keine Alternative.


Danke für eure Hilfe.

Tiger780


×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen

Re: Wasserableitung unter Holzterrasse

Gast schrieb:

Gibt es eine Möglichkeit, unter die Terrasse (natürlich mit Abstand zum Holz) eine wasserundurchlässige Schicht einzuarbeiten (bspw. mit Folien o.ä.) die durch ein leichtes Gefälle das Wasser vom Haus wegleitet und somit kein Wasser mehr an die Kellerwand reicht?


da die feuchtigkeit im boden auch horizontal zum haus zieht, wird eine überdachung oder folienabdeckung nicht viel nützen.

da hilft wohl nur ausschachten.


sorry for bad news,

Nexus



die Welt ist ein Irrenhaus! Gruß aus Hamburg - Tor zum Wahnsinn!

Re: Wasserableitung unter Holzterrasse

Könnte sogar zum Problem werden, da dort die Feuchtigkeit eingeschlossen wird.


Wo sitzt denn die Feuchtigkeit. Reicht es evtl. nur einen Meter tief zu gehen und dort einen Bitumenanstrich mit deckenden Schtzplatten anzubringen!?

_-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.

Tiger780

Re: Wasserableitung unter Holzterrasse

hm....die Feuchtigkeit liegt leider recht tief an der wand.

über was für Distanzen kann sich die Feuchtigkeit denn horizontal bewegen? Ich meine, wenn ich eine wie auch immer (Überdachung oder unter der Terrasse) wasserundurchlässige Fläche von sagen wir mal 3 Metern habe, kann das Wasser diese 3 Meter dann horizontal zurücklegen? Ist es bis dahin nicht schon unter Hausniveau gesickert?

n/v

Re: Wasserableitung unter Holzterrasse

Tiger780 schrieb:

...kann das Wasser diese 3 Meter dann horizontal zurücklegen? Ist es bis dahin nicht schon unter Hausniveau gesickert?


das erdreich hat eine so hohe affinität zu wasser, das es feuchtigkeit aufsaugt, wie ein schwamm. da wirst du immer probleme haben, wenn du nix an der mauer machst.


nochmal sorry,

Nexus



die Welt ist ein Irrenhaus! Gruß aus Hamburg - Tor zum Wahnsinn!

Re: Wasserableitung unter Holzterrasse

Würde zu aufbuddeln und einer Dämmung mit Drainagevlies raten...


Diese soll ganz gut sein:


http://www.schwenk-daemmtechnik.de/Daemmsysteme/Modernisierung/Keller/Pe...


(und relatuv günstig)

_-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.