history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Garten & Balkon - Forum Übersicht
Garten & Balkon

Das Forum von selbst ist der Mann weiß Rat bei Problemen im Zier- und Nutzgarten und gibt Tipps zu Gärtner-Werkzeugen und zur Ausstattung von Balkon und Garten.

16 Antworten (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen

Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Hi.

hat jemand schonmal einen künstlichen Felsen gebaut.

Habe aus der Schaukel meiner Söhne ein Priratenschiff gebaut und möchte dieses gerne auf einen künslichen Felsen "auflaufen" lassen.Cool

Habe schon diverse Mischungen für den Stein im Netz gefunden, aber finde keine vernünftige Unterkonstruktion. Sad(

Habe an Stahlstreben mit Hasendraht gedacht, aber wie verhindere ich dass der "Mörtel" duch den Draht läuft und wie dick muss ich die Schicht machen damit meine Kiddis sich draufstellen können.

 Wenn das gut klappt könnte ich mit vorstellen einen kleinen Felsen mit einer integrierten Gartendusche zu bauen oder einen Grillkamin damit zu verkleiden.

Hoffe mir kann jemand helfen.

Thanks

Baumi


×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Hmm gute Frage,

Ytonggerüst verkleidet mit Pappe damit der Mörtel nicht durchrutscht?

Dicke? Die Kidds hüpfen ja auch gerne bzw. dynamische Last (Masse mal X), weiß ich nicht, 5cm?


ich hab mal angefangen aber ich denke die Vorschläge konnen nur noch besser werden.....



Gruss
Unholy


Essen ist die dritt grünste Stadt in Deutschland. Wink

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

baumination schrieb:


Habe an Stahlstreben mit Hasendraht gedacht, aber wie verhindere ich dass der "Mörtel" duch den Draht läuft und wie dick muss ich die Schicht machen damit meine Kiddis sich draufstellen können.


Thanks

Baumi



Hallo Baumi,

Stahlstreben und Hasendraht, das klingt schon schei... ,

wie willste die denn verbinden?

In dem wenigen, was wir wissen, mögen wir recht verschieden sein.

Aber in unserer grenzenlosen Unwissenheit sind wir alle gleich.

Phil. Karl R. Popper

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Hallo Hoffnung,

Stahlrohre oder was ähnliches vom Schrott mit nem Schweissgerät verbinden und den Hasendraht mit Rödeldraht drantüddeln. In ner Beschreibung zum Bühnenbau haben sie´s ähnlich gemacht, nur mit Dachlatten. Schien mir für Aussen nicht so gut geeignet. Mit dem Stahlrohr ist das sicherlich nicht optimal. Suche nach ner anderen Lösung, allein schon wegen der Stabilität vom Hasendraht.

Gebe die Hoffnung nicht auf!

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

HI Unholy,

is keine schlecht Idee mit dem Ytong. Muss ich den irgendwie vorbehandeln bevor ich da die Betonpampe draufpappe? Soll ja immer Draussen bleiben und Frostfest sein.

CU Baumi

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Bauschaum (drunter Styrodur-Platten)  und darauf dann Betonplempe

Howie / Nordsachsen

Die Sonne, sie geht auf und nieder.
Täglich weicht die Nacht dem Licht.
Alles sieht man einmal wieder,
nur verborgtes Werkzeug nicht!

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

baumination schrieb:

Hallo Hoffnung,

Stahlrohre oder was ähnliches vom Schrott mit nem Schweissgerät verbinden und den Hasendraht mit Rödeldraht drantüddeln. In ner Beschreibung zum Bühnenbau haben sie´s ähnlich gemacht, nur mit Dachlatten. Schien mir für Aussen nicht so gut geeignet. Mit dem Stahlrohr ist das sicherlich nicht optimal. Suche nach ner anderen Lösung, allein schon wegen der Stabilität vom Hasendraht.

Gebe die Hoffnung nicht auf!



Bühnenbau findet in der Realität indoor statt und muß nur blickfest sein.

Du möchtest das deine Kinder, in der freien Natur,  darauf klettern, toben und viel spass haben, also geht's so schon mal nicht!

Also muß eine einbruchsichere, verkehrssichere  Oberfläche geschaffen werden denn bei einem einbruch der Oberfläche besteht für die Kidi's Lebensgefahr!

Nachdenklicher 'slos




In dem wenigen, was wir wissen, mögen wir recht verschieden sein.

Aber in unserer grenzenlosen Unwissenheit sind wir alle gleich.

Phil. Karl R. Popper

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Gasbeton im Freien hatten wir doch gerade hier. Wohl eher kein so doller Plan, auch wenn man aus dem Zeug toll künstliche Steine machen kann (hab ich auch schon gemacht).

Profis laminieren Kunstfelsen aus GFK, was aber für den Heimgebrauch wohl eher ausscheidet. Wobei man natürlich Glasfasermatte auf ein Karnickeldrahtgeflecht aufbinden und dadurch in gewünschte Form bringen und dann laminieren könnte. Material könnte man einigermaßen bezahlbar bei einem Karosseriebauer oder sonstigen GFK-Verarbeitern bekommen. Nachteile: Verarbeitung ist nicht gerade gesund und das Ergebnis, wenn vernünftig verarbeitet, kaum noch zerstörbar (Entsorgung).

Eine andere Option, die wir früher für unsere Gartenbahn praktiziert haben: Im Steinbruch sogenannte Wasserbausteine (kennt man von Kanaluferbefestigungen) gegen Trinkgeld beziehen (wir haben damals in einem Steinbruch im Harz ca. 20 € / Tonne bezahlt) und einfach mit ordentlich Mörtel aufmauern.

Gruß

illbert

Die Behauptung, es gäbe keine blöden Fragen, ist nur Promotion für blöde Antworten.

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

illbert schrieb:

Gasbeton im Freien hatten wir doch gerade hier. Wohl eher kein so doller Plan, auch wenn man aus dem Zeug toll künstliche Steine machen kann (hab ich auch schon gemacht).

Profis laminieren Kunstfelsen aus GFK, was aber für den Heimgebrauch wohl eher ausscheidet. Wobei man natürlich Glasfasermatte auf ein Karnickeldrahtgeflecht aufbinden und dadurch in gewünschte Form bringen und dann laminieren könnte. Material könnte man einigermaßen bezahlbar bei einem Karosseriebauer oder sonstigen GFK-Verarbeitern bekommen. Nachteile: Verarbeitung ist nicht gerade gesund und das Ergebnis, wenn vernünftig verarbeitet, kaum noch zerstörbar (Entsorgung).

Eine andere Option, die wir früher für unsere Gartenbahn praktiziert haben: Im Steinbruch sogenannte Wasserbausteine (kennt man von Kanaluferbefestigungen) gegen Trinkgeld beziehen (wir haben damals in einem Steinbruch im Harz ca. 20 € / Tonne bezahlt) und einfach mit ordentlich Mörtel aufmauern.

Gruß

illbert



an gfk (glasfasermatten mit epoxi) hab ich auch schon gedacht, wird aber unbezahlbar.

das mit natursteinen ist eine wirklich gute und sichere lösung, in verbindung mit beton.

Aber um die höhen einer schaukelanlage zu erreichen brauchste ein irres fundament.

für grillecke und co ok, alles was über 100cm hoch (und das ist schon grenzwertig) ist sehe ich schwarz.

Gruß 'slos



In dem wenigen, was wir wissen, mögen wir recht verschieden sein.

Aber in unserer grenzenlosen Unwissenheit sind wir alle gleich.

Phil. Karl R. Popper

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

Nääää, doch kein Epoxy. Schnöder Polyesterharz.

Die Behauptung, es gäbe keine blöden Fragen, ist nur Promotion für blöde Antworten.

Re: Künstlichen Felsen bzw. künstlichen Stein bauen

illbert schrieb:

Nääää, doch kein Epoxy. Schnöder Polyesterharz.


nun dieser schnöde polyesterharz wird auf ewigkeit riechen und niemals die festigkeit von epoxidharz haben, ferner kannste polyesterharz nur mit glasmatte verwenden.

preislich gesehen hast du recht und verarbeitungstechnisch lässt es sich einfacher verarbeiten aber mit epoxidharz kannst du mehr materialien einsetzen und diese miteinander verbinden.

ich würde polyesterharz nicht konstruktiv im hochbau einsetzen.

Gruß 'slos

In dem wenigen, was wir wissen, mögen wir recht verschieden sein.

Aber in unserer grenzenlosen Unwissenheit sind wir alle gleich.

Phil. Karl R. Popper