history back
ANZEIGE
Die neuesten Forenbeiträge
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Bauen & Renovieren - Forum Übersicht
Bauen & Renovieren

Das Forum von selbst ist der Mann bietet Unterstützung bei den Themen Rohbau, Innenausbau, Reparatur und Sanierung – vom Kellerausbau bis zur Dachdämmung.

3 Antworten (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Heizkörper "tieferlegen"?

Hallo! Ich würde gerne wissen, ob ich einen Heizkörper 2-3 cm "tieferlegen" kann. Gibt es einen Mindestabstand, (vom Boden bis zur Unterkante Heizkörper) den man einhalten muss? Danke und Grüße uli M.


×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Re: Heizkörper "tieferlegen"?

Hallo Uli,
ja, es gibt Heizkörper bei denen Mindestabstände unten wie oben eingehalten werden sollen, um die Leistung nicht zu beinflussen.
In Deinem Fall gehe ich davon aus, es handelt sich um einen normalen Glieder-HK oder einen Platten-Hk.

Der untere Mindestabstand sollte jedoch 8 cm nicht unterschreiten, denn tiefer hat man beim Reinigen des Bodens leichte Probleme.

Deine Maßangabe könnte allerdings Probleme mit den HK-Anschlüssen von Vor- und Rücklauf geben??? Hat der HK oben eine Entlüftung???, denn die wird er vermutlich jetzt brauchen.

Gruß Johannes

n/v
Gast

Re: Re: Heizkörper "tieferlegen"?

Es ist ein Flachheizkörper, der auf der Oberseite Schlitze hat aus denen die warme Luft rauskommt. Zum Entlüften hat er (so wie alle Heizkörper, oder?) seitlich an der oberen Kante diesen Stift, an dem man diesen kleine Gerät zum Entlüften ansetzt.
Kann man denn die Zu- und Ablaufrohre kürzen? Oder ist das alles Quatsch und ich kauf mir besser einen Heizkörper, der flacher ist?

Grüße
uli

n/v
Gast

Re: Re: Heizkörper "tieferlegen"?

Hallo Uli, um den HK im GAnzen tieferzulegen ist in der Regel eine Änderung des Vor- und Rücklauf notwendig. Den Heizkörper tiefer anzubohren ist Pillepalle (also simpel), die Anschlüsse sind das Problem, da diese häufig aus der Wand kommen. (Stemmen und Frickeln) sollten die Anschlüsse aus dem Boden kommen, dann wäre es ggf. einfache da nur das Rohr gekürzt werden müsste und dann ein neues Gewinde (Stahl) geschnitten, oder ein Nippel aufgelötet (Kupfer) werden müsste. Aber alles nix für einen Heimwerker ohne Kenntnisse, da deine Heizung entlehrt und wieder gefüllt werden muß (Mehrfamilienhaus???)
Gruß,
Christian

n/v