history back
ANZEIGE
Die neuesten Forenbeiträge
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Allgemeines - Forum Übersicht
Allgemeines

Das Forum von selbst ist der Mann bietet Raum für alle Themen rund ums Heimwerken, Umbauen und Renovieren, soweit sie nicht in eines der Spezialforen passen.

5 Antworten (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Rolladen-Lamellen auseinander

Hallo,
bei meinem Kunststoff-Rolladen sind an einer Stelle die Lamellen auf halber Breite des Rollos auseinandergegangen. Dadurch läßt sich das Ding jetzt nicht mehr fahren.
Wenn ich das richtig gesehen habe, sind die einzelnen Lamellen mittels einer Art "Nut und Feder" aneinander gehängt. Man müßte doch also lediglich die Lamellen wieder zusammendrücken, damit sie wieder ineinanderrasten....
Allerdings ist mir das nicht gelungen. Auch einiges Herumgewürge mit dem Schraubenzieher hat (natürlich -) ) nichts gebracht.
Gibt es dafür einen Trick?
Wäre dankbar für eine praktikable Anleitung.
Herzlichen Dank im Voraus

×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Re: Rolladen-Lamellen auseinander

Hallo,
normalerweise werden bei Kunststoff-Lamellen, die ohne Metall auskommen, die Lamellen von der Seite ineinander geschoben. Ich kann mir schon denken, dass Du den Ausbau der Rolladen scheust, aber bei meinen Rolladen kann ich die Lamellen auch nicht stecken, sondern nur seitlich schieben.
Gruß
Günter

n/v
Gast

Re: Re: Rolladen-Lamellen auseinander

Hallo,

Günter hat schon die richtig Richtung gewiesen. Hier hilft nur, den Rolladenkasten zu öffnen und den Rolladen so weit herauszuziehen, daß sich die Lamellen seitlich herausschieben lassen.
Meist sind an einer Stelle kleine Metallplättchen oder -klammern in die Lamellen eingesetzt, die das seitliche Verschieben im Normalbetrieb und damit das Verkanten des Rolladens verhindern. Das entsprechende Plättchen muß man vor dem Herausziehen der losen Lamelle mit einer Kombi- oder Flachzange entfernen. Dann wird die Lamelle ganz herausgezogen, in beide Nachbarlamellen wieder eingefädelt und eingeschoben. Zum Schluß die Verschiebesicherung wieder einsetzen und den Rolladen von außen so weit herunterziehen, daß er wieder ordentlich auf der Roll sitzt.

Falls die Lamelle beschädigt ist, gibt es in Baumärkten einzelne Lamellen zum Nachkaufen. Diese müssen ggf. gekürzt werden.

Gruß
Hans Altmeyer


n/v
Gast

Re: Re: Rolladen-Lamellen auseinander

Vielen lieben Dank! Zwar wartet jetzt eine Riesenaktion auf mich, denn der Rolladen ist schlappe 3 Meter breit...
Aber klasse Anleitung , damit werde ich wohl klarkommen. So wie sichs anhört, macht man das besser mit zwei Mann.

n/v
Gerd Karden

Re: Re: Rolladen-Lamellen auseinander

Hallo,

hoffentlich komme ich mit meiner Frage nicht viel zu spät.

Einzelne Lamellen habe ich nach dem Prinzip schon mal ausgewechselt.

Nun ist mir aber die erste Lamelle eingerissen. Unter dieser Lamelle ist eine Leiste mit den Stoppern.

Wie wird die Lamelle denn ausgetauscht, bzw. wie kann ich die Leiste mit den Stoppern von der Lamelle lösen?

MfG

G.Karden

n/v
Umbauer

Re: Re: Rolladen-Lamellen auseinander

Da bleibt dir nichts anderes übrig als Rollladenkasten abbauen. Vorsicht! Führungsschienen sind oben nur an den Rollladenkasten angesteckt. Danach kannst du die erste Lamelle austauschen.

Erfolgreiches Gelingen

n/v