history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
Heimwerker des Monats April
Heimwerker des MonatsProjekt hochladen und iPad gewinnen »
ANZEIGE
Tolle Ideen für das Osterfest
Das große Special zum FrühlingsfestZum Oster-Special »

Forum Übersicht - Allgemeines

Allgemeines

Das Forum von selbst ist der Mann bietet Raum für alle Themen rund ums Heimwerken, Umbauen und Renovieren, soweit sie nicht in eines der Spezialforen passen.

2 Antworten (Letzter Beitrag)
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Fußbodenausgleich

zum Ausbau eines Kellerraums muss ich zunächst den Boden angleichen.
Das Bodenniveau des Raums (=Estrich direkt auf Betonbodenplatte) ist 46mm niedriger als im Flur (=Estrich auf Styropor).
Ich hätte gerne auch eine Wärmedämmung erreicht.
Im Baumarkt meint man, dass ich da zwei Schichten Spanplatten á 19 mm = 38 mm (verklebt) und dann Laminat mit 7 mm drauf legen soll.
Meine Vorstellung war zunächst eine Folie als Dampfsperre, dann Styroporplatten mit 20 mm (zur Wärmedämmung), dann Spanplatten mit 16 mm und darauf das Laminat mit 7 mm zu legen. Der Typ im Baumarkt hat da nur wie ein Omnibus geguckt und hat sich verkrümelt. Ist denn die Idee nicht realisierbar? Unter Estrich liegt doch auch normalerweise Styropor.
Oder was kann man sonst zu Wärmedämmung drunter legen.

×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Gast

Re: Fußbodenausgleich

Ich wuerde eher zu deiner Loesung tendieren - Laminat oder womoeglich gar Klicklaminat direkt auf Styropor klingt mir etwas kippelig. Ausserdem laesst sich Styropor selten gaenzlich eben verlegen, oder?

Die Federwirkung und Waermedaemmung ist bei der dickeren Styroporlage vermutlich besser. Die hoehere Masse der Spanplatte zur Trittschalldaemmung ist im Kellerestrich unwichtig.

Da ist also die wesentliche Frage taugt es, Laminat direkt auf Styropor zu verlegen?

n/v
Gast

Re: Re: Fußbodenausgleich

Hallo Ady!

Die Lösung des Baumarktkolegen hat mit Wärmedämmung nix zu tun, deshalb vergessen.

Deine Lösung ist da schon der bessere Ansatz, allerdings wäre mir die 16mm Spanplatte zu dünn, besser ist da 19mm oder dicker. Achte vielleicht auch darauf etwas härteres Styropor zu nehmen (PS 20 oder PS 30) oder vielleicht sogar Exdrudierter Hartschaum (Styrodur, Jackodur) das erhöht die Trittfestigkeit. Sonst (bei weichen Styropor(PS 15) und 16mm Spanplatte hast Du evtl. das Gefühl auf Eiern zu laufen.

Eine Alternative ist evtl eine Ausgleichsschüttung (Fibotherm, Perlite o.ä.) und darauf ein Trockenestrichelement (z.B. Knauf Brio 18mm)

Laminat direkt auf Styropor definitiv NEIN!

Gruß Sascha

n/v