Fliesentausch: Fliesen reparieren

Eine einzelne, beschädigte Fliese bedeutet nicht gleich eine Totalsanierung des Keramikbelags. Man kann sie leicht einzeln ersetzen. Der Fliesentausch ist eine einfache Art, beschädigte Fliesen zu reparieren.

Die Schadensursache ist glasklar: Sie liegt überall verstreut auf dem Küchenboden herum. Die Wasserflasche ist einfach von der Arbeitsplatte gerollt und nach kurzem Fall auf dem Fliesenboden in tausend Scherben zersprungen. Auch die Fliese, auf der die Flasche unsanft gelandet ist, zeigt nun einen tiefen Riss. Nicht sehr groß, aber auffällig genug, um einen Austausch der beschädigten Fliesen in Angriff zu nehmen. Der Austausch einer Fliese ist nicht in 10 Minuten gemacht, aber die beste Art einzelne Fliesen zu reparieren.

 
 

Sorgfältiges Arbeiten verhindert weitere Scherben

Das Freilegen und Säubern der Schadensstelle erfordert sorgfältiges Arbeiten: Denn schließlich sollen die unversehrten, benachbarten Fliesen durch die Reparatur ja nicht auch noch beschädigt werden!

Wie Sie eine beschädigte einzelne Fliese austauschen, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt hier: Fliesentausch – So gelingt der Austausch einer einzelnen Fliese

 

Andere Ursachen für Fliesenbruch

Video ansehen

Aber nicht nur schwere Gegenstände können Fliesen zum Bersten bringen: Denn oftmals genügt als Ursache für einen Fliesenschaden ein nicht ausreichend fester, nicht tragfähiger Untergrund oder die Verwendung eines ungeeigneten Fliesenklebers!

Auch bei der (Erst-)Verlegung des Fliesenboden lauert bereits Bruchgefahr: Wird der Fliesenkleber nicht vollflächig aufgetragen oder bilden sich beim Verlegen der Fliesen Blasen unter der Keramikplatte, bleiben auch nach dem Aushärten des Klebers Hohlräume unter der Fliese zurück, die dann später unter Belastung nachgeben und die Fiese brechen lassen!

Aus diesen Gründen müssen Sie vor allem beim Austausch einzelner Fliesen darauf achten, dass die neue Fliese planeben auf dem Untergrund aufliegt. Im Detail bedeutet das:

  • Reste von Fliesenkleber und Fugenmörtel müssen vollständig entfernt werden
  • Kleber vollflächig mit geeigneter Zahnung auftragen
  • Bei Problemuntergründen (Holzböden, Heizestrich) flexible Spezialkleber mit Kunststoffvergütung einsetzen
  • Unter der Fliese hervorquellenden Kleber sofort aus der Fuge kratzen, ehe neu verfugt wird

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.