Fliesen verschönern

Gegen alte Fliesen im Bad muss man nicht gleich mit Hammer und Meißel anrücken. Meist genügen bereits "sanftere" Maßnahmen, um die Fliesen im Bad nachhaltig zu verschönern. Wir haben hier einige Ideen zusammengestellt, wie Sie Ihre Fliesen verschönern können – ohne große Kosten!

Weiße Fliesen im Bad können ein Segen sein oder Fluch: Sind die weißen Fliesen noch sauber und glänzend, freut mansich, dass man das Badezimmer mit wenigen Handgriffen und ein paar (farbigen) Accessoires schnell umgestalten und verschönern kann – die weiße Leinwand aus Keramik liefert dafür den perfekten, neutralen Hintergrund. Werden die Fliesen im Bad aber stumpf, rissig und alt, fragt man sich schnell, wie man die Fliesen verschönern könnte. Wir haben ein paar Lösungs-Ideen zusammengetragen, wie Sie aus abgenutzter Badkeramik wieder schöne Fliesen zaubern!

 

Mit diesen Methoden, können Sie schnell & günstig die Fliesen verschönern:

  • Fliesen reinigen: Es klingt banal, aber nach einer Grundreinigung, die Kalkflecken und Verfärbungen restlos beseitigt, sehen Fliesen wieder fast wie neu aus – denn die Keramikplatten sind kaum zu verwüsten! Praxistipp: Mit Kaisernatron gegen vergilbte Fugen kämpfen!
  • Fliesen-Aufkleber: Die Folien-Aufkleber gibt es im Online-Handel in unzähligen Farben oder Motiven und für alle gängigen Fliesenformate. Mit den selbstklebenden Folien können Sie einzelne (z. B. beschädigte) Fliesen überkleben oder ganze grafische Raster/Muster auf die Wand zaubern. Ist die Fliese vor dem Bekleben sauber (staub-/fettfrei), hält der Fliesenaufkleber zuverlässig.
  • Fliesenlack: Der Klassiker zum Verschönern von Fliesen – aber die Verarbeitung von Fliesenlack erfordert mehrere Arbeitsdurchgänge und ist vergleichsweise aufwendig. Dafür sieht der lackierte Fliesenspiegel nachher aus wie neu und kann nahezu wie eine normale Fliesenfläche genutzt werden (starke mechanische Abnutzung ist zu vermeiden, kein Scheuern, Kratzen, Stoßen ... sonst blättert der Fliesenlack ab).
  • Fugen erneuern: Schon das Auffrischen der Fliesenfugen lässt die geflieste Wand völlig neu wirken. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einfachen Fugenstiften, die die Fugenfarbe sanft auffrischen und dem kompletten Erneuern des Fugenmörtels.
  • Fliesen verputzen: Ähnlich wie der Fliesenlack ist Fliesenputz eine gute Lösung, um alte Fliesen zu verschönern. Damit die alten Fugen nicht durchscheinen, müssen sie zuvor bündig gespachtelt werden. Fliesenputz sollte nur außerhalb von Spritzwasserbereichen verwendet werden.
  • Fliesen-Tausch: Eine einzelne gesprungene Fliese kann das Gesamtbild nachhaltig stören. Eine kaputte Fliese können Sie aber leicht auswechseln – ob gegen eine identische Fliese, um den alten Gesamteindruck wieder herzustellen oder gegen eine farbige Musterfliese, um bewusst Akzente im Bad zu setzen. Praxistipp: Eine gleichfarbige Bordüre aus Fliesen, gibt dem Bad gleich einen neuen einheitlichen Look!
  • Fliese auf Fliese: Das ist wohl die gründlichste Art, die alten Fliesen zu verschönern – einfach neue Fliesen darüber verlegen. Dank starkhaftender und flexibler Fliesenkleber ist die Verlegung Fliese auf Fliese heute gar kein Problem mehr!

 

Praxistipp: Fliesen auf Gipskartonwänden erneuern

Fertighäuser werden immer beliebter – doch spätestens bei der ersten Sanierung stößt man im Bad auf ein Problem: Der Innenausbau erfolgt überwiegend mit Gipskartonwänden. Und spätestens bei der Renovierung des Bades fragt man sich: Wie soll ich die Fliesen erneuern, ohne die komplette GK-Wand abzureißen? Dasselbe Problem trifft jeden bauherren, der beim Badausbau die Vorwandelemente mit GK-Platten beplankt hat. Will man die Fliesen nicht komplett abgeschlagen – da sie flächig auf 18 mm Gipskartonplatten verklebt sind – ist eine Alternative zu finden: "Kann man die alten Fliesen mit einer Grundierung vorbehandeln, spachteln und mit einem Dekorputz versehen?"

Wenn der Untergrund fest ist, die alten Fliesen fest sitzen und eine ebene Fläche bilden, können Sie zum einen mit flexiblem, kunststoffvergütetem Fliesenkleber direkt neue Fliesen darauf verlegen (je nach System ist eine vorherige Grundierung nötig). Zum anderen sind Spezialputz-Systeme erhältlich, die auf Fliesen, sogar im Nassbereich, halten. Das entscheidende bei Putzsystemen dieser Art ist nicht unbedingt der eigentliche Putz, sondern die spezielle Grundierung und Versiegelung des Systems, die für Haftung und Dichtheit sorgen.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.