Elektrokettensäge von Ryobi

Dank einer Abweiseinrichtung bleiben bei dieser Kettensäge die Späne im Arbeitsbereich liegen, Schnellstopp bietet Sicherheit.

Mit 2300 Watt bringt die Elektrokettensäge RCS 2340 von Ryobi (www.ryobitools.eu, ca. 120 Euro) genug Leistungsreserven für die heimische Brennholzgewinnung auf die Kette. Die rund fünf Kilogramm schwere Elektro-Kettensäge ist zudem mit einer werkzeuglosen Kettenspannung leicht zu warten. Besonders gut gefallen hat uns neben der ausgewogenen Gewichtsverteilung der sofortige Kettenstopp nach Loslassen des Gasgebeschalters.
Dies bringt neben der obligatorischen Kettenbremse einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn – die Kette läuft nach dem Abschalten nicht nach. Der ausfahrbare Spanabweiser an der Unterseite des Geräts ist eine nette zusätzliche Ausstattung. Da aber Kettensägen so oder so viele Späne erzeugen, ist der tatsächliche Vorteil in der Praxis eher gering. Vorteilhaft ist auch der von außen gut einsehbare Vorratsbehälter für das Sägekettenhaftöl.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Elektrokettensäge von Ryobi
  • + Unkomplizierte Technik und einfache Wartung
  • + Ausreichende Leistung und langes Schwert für alle Arbeiten auf dem heimischen Grundstück
  • + Kein Nachlaufen der Kette nach Abschalten des Antriebs
 

Alles über Kettensägen >>

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.