history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Lexikon

Vielseitiges Scharnier zum Anschlagen von vorliegenden und ein... mehr »


Formaldehyd ist ein farbloses Gas mit säuerlich-stechendem Ger... mehr »


Bewegungsfuge, die mit einer plastischen Kunststoffmasse ausge... mehr »


Zum Lexikon »
Zu den Kommentaren (0)

Bauplan: Spieltisch selbst bauen

redakteur
LupeSchach Spieltisch

Ein hübsches Geschenk zu Weihnachten oder für echte Schach-Freunde: Dieser Spieltisch mit modernen Schachfiguren ist eine Holzarbeit für Liebhaber. Unser Bauplan (02/2005) zeigt, wie Sie das Schachbrett mit Figuren-Schublade selber bauen.

Eigentlich wollten wir das Schachbrett aus gebeizten und ungebeizten Holzteilen zusammensetzen. Die Beize zog wie gewünscht tief in die eingelegten Teile ein. Beim Probe-Planschleifen allerdings wurde der Schleifstaub der schwarzen Felder ins benachbarte helle Holz regelrecht einmassiert. Man kommt also nicht um kontrastierende Holzarten herum, will man den Spieltisch nicht mit einfacher Tischpatte bauen, auf die dann ein fertiges Spielbrett nur aufgelegt wird. Dunkle Hölzer jedoch gehören – anders als die ebenfalls verwendete Birke – nicht zur handelsüblichen Hobelware, sondern werden überwiegend als Rohbohlen verkauft.

Bauplan bestellen >>
Bauanleitung Tischgestell und Schublade
Bauanleitung Holzfiguren und Spielbrett
Praxis-Tipp: Kantenleisten leimen
Praxis-Tipp: Spalten schließen
Praxis-Tipp: Oberflächenbehandlung

Wo gibt’s Mahagoni? Im Prizip beim Holzhändler (siehe Branchentelefonbuch). Da Sie jedoch nur kleine Mengen benötigen, lohnt es sich, Tischlereibetriebe anzusprechen. Insbesondere diejenigen, die auch Fenster herstellen, überlassen Ihnen möglicherweise Reste günstig. Aber es muss nicht unbedingt Mahagoni sein, und auch Parkettverlegebetriebe sind eine interessante Adresse für eine Frage nach dunklen Holzresten. Da insbesondere das Spielbrett kleinteilig ist, addieren sich schon geringste Abweichungen beim Zuschnitt zu Fehlern von mehreren Millimetern, beispielsweise am Ende einer Schachspielfeldreihe. Das erfordert einiges an Erfahrung, Gefühl und Genauigkeit beim Zuschnitt und bei der Anpassung.

Faustregel: lieber erstmal etwas zu groß und dann vorsichtig am Schleifteller einpassen. Am besten schneiden Sie gleich von jeder Farbe mehr als die je 32 tatsächlich benötigten Felder. Legen Sie sie in jedem Fall zunächst zur Probe aus und bringen Sie den Leim erst ins Spiel, wenn alles passt. Und wie Sie die am Ende unvermeidlichen kleinen Ritzen gekonnt schließen, verraten wir Ihnen im Praxistipp.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.