Holzdielen abschleifen

Holzdielen abschleifen ist eine staubige Arbeit: Aber das Abschleifen der Dielen bringt den alten Glanz zum Vorschein. Wie Sie fachgerecht einen Dielenboden abschleifen, zeigt Schritt für Schritt diese Anleitung.

Eine Schleifmaschine benötigen Sie in jedem Fall, Sie können sich diese aber relativ preiswert ausleihen. Außerdem benötigen Sie zum Abschleifen der Dielen reichlich für die Maschine geeignetes Schleifpapier, Holzkitt und eine Versiegelung.

 

Drei Schleifgänge bei Massivholz

Mindestens drei Schleifgänge müssen Sie immer vornehmen, wenn Sie Massivholz-Dielen schleifen. Möchte man ganz akkurat arbeiten, nimmt man für den Feinschliff (120er Körnung) keine Walzenschleifmaschine, sondern einen leichteren Tellerschleifer. Das schwere Walzengerät kann unter Umständen nämlich leichte Spuren auf der Holzoberfläche hinterlassen.

Fußboden
 

Dielen abschleifen

Einen alten Holzboden können Sie selbst aufarbeiten: So lassen sich die Dielen abschleifen

 

Schleifpapier wechseln

Das Schleifpapier sollte immer rechtzeitig gewechselt werden. Bei vielen Flächenschleifern löst man den Hebel, zieht das alte Papier heraus und spannt das neue ein. In jedem Fall sollte man jedoch die Bedienungsanleitung des Gerätes vor Beginn der Arbeit studieren.

Schleifpapier wechseln

 

Fußbodenfugen sauber und glatt kitten

Alte Holzdielenböden weisen häufiger mal mehr oder weniger breite Fugen auf. Mit selbstgemischtem Fugenkitt können Sie Ritzen, Astlöcher und offenliegende, versenkte Schraubenköpfe leicht selbst wieder verschliessen. Um einen entsprechenden Farbton sowie die geeignete Konsistenz zu erhalten, mischt man den Kitt mit frischem Schleifstaub an.

Nach dem ersten Schliff die Fläche absaugen oder abkehren und den Schleifstaub in ein Gefäß füllen. Geben Sie Fugenkitt hinzu und rühren Sie eine gleichmäßig eingefärbte, geschmeidige Masse an. Mit einem kleinen Spachtel verteilen Sie die angemischte Fugenmasse in Ritzen, Astlöchern und auf offenliegenden, versenkten Schraubenköpfen. Nach dem Trocknen schleifen Sie die Stellen glatt.

Fußboden
 

Holzdielen

Auch Fertigparkett nennt sich Holzboden, aber nur Holzdielen sind vollständig aus Holz

 

Holzdielen versiegeln

Nachdem der Boden geschliffen ist, muss er gesäubert und versiegelt werden. Dies kann mit Lack, Öl oder Wachs geschehen. Außer bei Öl oder Wachs bleibt auch bei manchen Lacken das natürliche Erscheinungsbild des Holzes erhalten. In jedem Fall ist es ratsam, die Mittel schon vor dem Kauf auf einem kleinen Stück Holz auszuprobieren. Praxistipp: Achten Sie darauf, ein lösemittelfreies Produkt zu kaufen. Das riecht nicht so streng und belastet Atemwege und Gesundheit weniger – außerdem sind die Trocknungszeiten erheblich kürzer.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Selbst

Ihre neue Damenjacke

Entdecken Sie Ihre Lieblingsjacken

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.