Der Gartenhäcksler

Warum lohnt sich der Kauf eines Gartenhäckslers? Ohne Häcksler fällt die Entsorgung des in Herbst und Frühjahr anfallenden Baumschnitts schwer: Für die Mülltonne ist das organische Material zu wertvoll, für den Kompost sind Äste und Zweige zu sperrig. Feingeschreddert hingegen ist der Grünschitt aus dem Garten eine gute Zutat für nährstoffreichen Kompost.

Leistungsstarke Gartenhäcksler verarbeiten Äste mit einem Durchmesser von bis zu 4,5 cm zu platzsparenden Holzschnitzeln. Je nach Zerkleinerungstechnik dürfen Sie frischem Baumschnitt, Totholz, belaubtes Astwerk, Tannenzweige, Rückschnitt von (Beeren-)Sträuchern und Stauden oder getrocknete Blumenstiele in den Trichter des Gartenhäckslers stecken, solange die vom Hersteller empfohlene maximale Dicke nicht überschritten wird. Unverdaulich für die meisten Gartenhäcksler sind Wurzelballen!

Gartenpflege
 

Gartenhäcksler: Messer nachschärfen

Damit der Häcksler zuverlässig arbeitet, ist von Zeit zu Zeit eine Messer-Inspektion fällig

Gartenpflege
 

Baumschnitt häckseln

Nutzen Sie die Häcksel als Mulch, zum Kompostieren oder als günstigen Wegbelag

 

Gartenhäcksler für bestimmte Holzarten

Wer starkt belaubte Zweige häckseln will, sollte einen Gartenhäcksler mit Messern wählen: Messerhäcksler verstopfen bei Laubabfällen nicht so schnell, sind dafür aber sehr laut.

Auch fürs Mulchen liefert der Messerhäcksler das bessere Material: Den Baumschnitt zerkleinert ein Gartenhäcksler mit Messerbesatz zu gleichmäßig dünnen Holzchips, die auch optisch besser aussehen als beim Walzenhäcksler. Zudem sind Messerhäcksler günstiger!

Seit einiger Zeit wächst immer mehr Bambus in deutschen Gärten. Das schnellwachsende Gras ist bekannt für seinen übergriffigen Wuchs (Rhizomsperre!). Auch oberirdisch fällt viel Grünschnitt an. Welcher Gartenhäcksler verarbeitet die harten aber faserigen Bambus-Rohre problemlos? Walzenhäcksler zermalmen die Bambus-Halme zuverlässig – beim Einfüllen sollten Sie dem Häcksler aber nicht zuviel auf einmal zumuten, da die Bambusrohre nach unten dicker werden und ihre Knoten kräftig Widerstand leisten können!

Bleibt noch die Frage: "Wohin mit dem Häckselgut?" Die Holzschnitzel ergeben einen hervorragenden Gartenwegbelag, eignen sich mum Mulchen von Baumscheiben und sind ein idealer Zusatz für feuchtes Kompostmaterial wie Rasenschnitt oder Küchenabfälle. Übrigens: Schnitzel aus Walzenhäckslern werden wegen ihrer ausgefransten Oberfläche schneller abgebaut!

Gartenpflege
 

Benzinhäcksler von Denqbar

Mit dem Benzin-Häcksler werden dicke Äste extrem fein gehäckselt, das haben wir ausprobiert

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.