Dach sturmsicher machen

Dach sturmsicher machen

Die Berichte über verheerende Stürme mehren sich immer mehr. Heftige Stürme sind in unseren Breiten vielleicht das spürbarste zeichen des Klimawandels. Damit Sie als Hauseigentümer dem nächsten Sturm gelassen entgegenblicken können, sollten Sie rechtzeitig Ihr Dach sturmsicher machen.

Mehr zum Thema

Für Neubauten, die nach März 2011 errichtet wurden, besteht kein Grund zur Beunruhigung. Die DIN 1055 Teil 4 regelt in ihrer Neufassung von 2007, wie ein Dach gegen Sturm zu sichern ist. Die neuen Dachdecker-Fachregeln müssen seit 2011 umgesetzt werden.

Schon bei der Berechnung des Dachstuhl und der Eindeckung mit Dachsteinen oder Dachpfannen berücksichtigt der Architekt die zu erwartende Windlast am Dach Ihres Hauses. Eine bundesweit gültige Landkarte teilt Deutschland in vier Windlastzonen ein: An der Küste ist mit mehr Wind und kräftigeren Stürmen zu rechnen als im Binnenland. Je nach Standort Ihres Hauses rechnet der Architekt Sicherheitsbeiwerte für die Dacheindeckung ein, um Ihr Dach sturmsicher zu machen. Hierbei spielt auch die Form des Daches (Satteldach, Pultdach, ...) und die Lage zur Hauptwindrichtung eine Rolle: Die dem Wind zugewandte Dachseite (Luv) muss Druckkräften standhalten, das ist kein Problem. An der windabgewandten Seite zerren aber Sogkräfte am Dach und den Dachpfannen, die daher gut gegen ein Abheben gesichert werden müssen.

 

Sturmklammern sichern Dachpfannen auf dem Dach

StumklammernSturmklammern machen Ihr Dach sturmsicher: Kleine Dahtbügel fixieren die Dachsteine auf der Dachlattung. Zerrt der Sturm noch so kräftig, die Dachpfannen sitzen fest. Bei neu eingedeckten Dächern werden Sturmklammern standardmäßig verbaut. An besonders windumtosten Dachbereichen wie der Traufe oder dem Ortgang setzt der Dachdecker mehr oder festere Sturmklammern ein als mittig in der Dachfäche – die genaue Anzahl variiert von Windsoglast und Art der Dachpfanne.

Praxistipp: Treten an Ihrem Dach häufig Sturmschäden in Form von losgerissenen Dachziegeln auf, sollten Sie bei der Reparatur des Sturmschadens gleich den Einsatz von Sturmklammern verlangen, wenn der Dachdecker Ihnen diese Maßnahme nicht ohnehin empfiehlt! Srurmklammern kann man leicht nachrüsten und so ganz einfach sein Dach sturmsicher machen.

Fotos: Braas

 

 

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.