Anzeige

Chamberlain Komfort im Alltag: Das sollte Ihr Garagentor können

Chamberlain Garagentorantriebe
© Hersteller / Chamberlain

Na, auf und zu sollte es gehen! Natürlich ist das die Minimalanforderung an ein Garagentor: Es soll zuverlässig schließen und sich leichtgängig öffnen lassen. Damit das in der Praxis problemlos klappt, sind bei der Wahl des passenden Garagentorantriebs einige Dinge zu beachten. Außerdem bieten moderne Torantriebe heute noch viele weitere praktische Funktionen, die Ihnen den Alltag erleichern – jeden Tag!

Nicht nur im Neubau, auch in alten Bestands-Garagen können Sie sich mit einem neuen, leistungsfähigen Garagentorantrieb den Alltag jeden Tag aufs Neue ein gutes Stück leichter machen. Garagentorantriebe, die das Tor per Knopfdruck automatisch öffnen, sind praktisch. Für dieses Plus an täglichem Komfort brauchen Sie keinen Handwerker beauftragen: Einen neuen Garagentorantrieb können Sie leicht selbst montieren. Die dazu nötigen Handgriffe, erklären wir Ihnen hier >>

Wichtig ist bereits beim Kauf des neuen Garagentorantriebs, auf dessen Leistungswerte zu achten: Gewicht, Breite und Höhe des Garagentors bestimmen dabei, was der Motor des Torantriebs können sollte! Denn erst ein optimales Verhältnis von Garagentordimensionen und Leistung des Antriebmotors sowie die Steuerung lassen das Garagentor sich lange Zeit zügig, leise und sanft öffnen und schließen.

Chamberlain Garagentorantriebe
Der Garagentoröffner des Garagentorantriebs Premium von Chamberlain ist MyQ-kompatibel und kann so auf Wunsch per Smartphone oder Tablet von überall auf der Welt bedient werden. © Hersteller / Chamberlain

Diese Werte geben Ihnen beim Kauf eines neuen Garagentorantriebs Orientierung:

  • Die Zugkraft sollte bei einem Torgewicht von bis zu 90 Kilogramm bei mindestens 700 N liegen.
  • Bei schwereren Garagentoren empfehlen sich Antriebe mit mindestens 1.000 N Zugkraft.
  • Praxistipp: Wird das Garagentor sehr oft am Tag oder von mehreren Personen (z. B. bei Doppelgaragen oder wenn in ihr auch Garten- und Spielgeräte gelagert werden) bedient, sollten Sie unabhängig von den Abmessungen des Tores einen Antrieb mit höherer Zugkraft wählen.
  • Achten Sie auf eine hohe Öffnungsgeschwindigkeit: 10 cm pro Sekunde gelten als unteres Limit
  • Eine schnelle, zeitsparende Öffnung der Garage garantieren Antriebe mit einer Öffnungsgeschwindigkeit von 20 cm/s.
  • Die Lärmentwicklung eines Garagentorantriebs wird oft unterschätzt – kann aber Sie oder die Nachbarn in der Praxis aber massiv stören. Um Streitigkeiten zu vermeiden, sollte der Geräuschpegel des Antriebsmotors im Betrieb nicht höher als 55 dB liegen. Dies entspricht in etwa der normalen Gesprächslautstärke.
  • Eine sparsame LED-Beleuchtung am Garagentorantrieb erspart eine zusätzliche Deckenleuchte und die Garage wird dennoch ausreichend erhellt.
  • Eine Fernbedienung zum Öffnen und Schließen des Garagentors ist zwingend erforderlich: Mehr Komfort als klassische Handsender bieten eine zentral montierbare Funksteuereinheit oder gleich die smarte Steuerung per App – egal, wo Sie sich gerade befinden!
  • Leistungsfähige Garagentorantriebe direkt beim Hersteller bestellen >>
 

Garagentorantrieb Premium: Höchstmaß an Komfort

Chamberlain Garagentorantriebe
Auf den Garagentorantrieb ML1000EV Premium gewährt Chamberlain über ganze 7 Jahre Motorgarantie. © Hersteller / Chamberlain

Der Garagentorantrieb Premium von Chamberlain ist für Schwingtore, Sektionaltore und Kipptore geeignet. Das Kraftpaket stemmt Tore bis zu 130 kg Gewicht – bei einer Zugkraft von 1000 N – und zählt damit zu den stärksten und schnellsten Garagentorantrieben auf dem Markt. Mit 200 mm pro Sekunde öffnet sich das Garagentor zügig. Der wartungsfreie Zahnriemenantrieb garantiert eine ideale Kraftübertragung und öffnet das Tor im „Flüstermodus“. Mit einem Stand-by-Verbrauch von nur 0,8 Watt ist der Premium Garagentorantrieb von Chamberlain besonders energieeffizient. Die sparsame und langlebige LED-Beleuchtung (bis zu 50.000 Betriebsstunden) schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Praxistipp: Ein Plus an Sicherheit bietet die myQ-Technologie von Chamberlain. Mittels Gateway wird der Antrieb über einen Router mit dem Internet verbunden. Nach der Registrierung lässt sich das System per Computer oder kostenloser App vom Tablet und Smartphone von jedem beliebigen Ort aus bedienen. So kann der Nutzer jederzeit auf sein Garagentor zugreifen, um den Status zu überprüfen und die Öffnungsautomation zu bedienen.

Gartenhäuser & Carport Chamberlain Smart Home
 

Smart Home: Garagentore per App steuern

Wer ein elektrisches Garagentor hat, kennt die lästige Suche nach dem Handsender: Man will nur schnell zum Bäcker fahren und hat auch schon Handy,...

Für leichtere Tore oder für Anwender mit geringeren Ansprüchen bietet Chamberlain die Modelle „Comfort“ und „MotorLift 800“ an: Sie gelten als Komfortlösungen der Mittelklasse für Tore bis zu 90 oder 110 Kilogramm.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.