Carport-Bausatz

Ein Carport ist die „luftigere“ und zumeist auch günstigere Alternative zur Garage. Wir zeigen Ihnen einige Bausatz-Carports für Heimwerker.

Der Vorteil an einem Carport-Bausatz ist, dass Sie alle benötigten Materialien vorkonfektioniert direkt an die Baustelle geliefert bekommen. Alle Bauteile sind passend zugeschnitten und durchnummeriert, so dass der Aufbau – meist durch die mitgelieferte Aufbauanleitung – relativ problemlos erfolgen kann. Das Problem von zuviel Verschnitt oder Resten von Verbrauchsmaterial ist weitestgehend ausgesclossen und spart Ihrn Kosten! Praxistipp: Wer sich für einen Carport entscheidet, kann durch Eigenleistung beim Aufbau viel Geld sparen.

 

Bauen ohne Carport-Bausatz

Natürlich können Sie einen Carport auch selbst bauen: Aber Entwurf, Materialeinkauf und das Zusägen der Bohlen und Dielen auf der Baustelle ist aufwendig, zeit- und kostenintensiv. Außerdem müssen Sie für einen Carport auch eine Baugenehmigung bei der Kommune einholen. Viele der für den Bauantrag erforderlichen Unterlagen (wie Bauzeichnungen, Baubeschreibung, Statik) erhalten Sie von den Herstellern von Carport-Bausätzen ohne zusätzliche Kosten dazu. Das erleichtert die Antragsstellung und beschleunigt den Baubeginn/-ablauf.

Gartenhäuser & Carport
 

Baugenehmigung für Carport einholen

Ein Bauantrag und eine Baugenehmigung sind oft auch für selbstgebaute Carports Pflicht

 

Bausatz-Carport mit Flachdach

Die Dachform Ihres Carports können Sie sich frei aussuchen – sofern der Bebauungsplan für Ihr Wohngebiet nicht anderslautende Vorgaben macht. Das Flachdach ist eine konstruktiv einfach Lösung und kommt mit vergliechsweise wenig Material aus. Die modern bis schlicht anmutende Erscheinung eines Carport-Bausatzes mit Flachdach passt sich nahezu jeder Architektur an. Auch in Bezug auf Eigenleistung punktet der Flachdach-Carport mit einfacher Montage. Allerdings ist die Dachabdichtung besonders Sorgfältig auszuführen! Ein Mindestgefälle von 2% muss auch das Flachdach Ihres Carports einhalten. Die Bitumenbahnen müssen sorgfältig verklebt werden, damit kein Wasser in die Holzkonstruktion laufen kann. Vorteil von Carports mit Flachdach ist: Fläche kann relativ leicht begrünt werden – so tun Sie auch der Umwelt einen Gefallen.

 

Bausatz-Carport mit Satteldach

Nicht nur optisch bietet ein Carport-Bausatz mit geneigtem Dach Vorteile: Ob Pultdach, Satteldach oder Schmetterlingsdach (z. B. bei Doppelcarports) – sie alle führen Regenwasser schnell ab und sorgen so für den Schutz des Cartports aus Holz gegen Durchnässung. In Schneereichen Regionen ist ein Carport mit Satteldach besonders zu empfehlen: Der Schnee türmt sich leicht zu hohen Flächenlasten an, die einen Flachdach-Carport schnell überfordern könnten. Vom geneigten Dach Ihres Carports rutscht der Schnee dan aber einfach hinunter und entlastet die Konstruktion, ehe die Statik unter dem Gewicht versagt.
Wer ein geneigtes Dach auf seinem Carport selbst eindecken möchte, sollte zu leichten Dachmaterialien (wie Bitumen-Schindeln, Doppelstegplatten oder Wellplatten) greifen. Ein mit Dachziegeln eingedeckter Carport sollte zumindest unter Aufsicht und Anleitung durch einen Dachdecker erstellt werden, damit zwingende Anforderungen wie zur Vermeidung von Sturmschäden auch eingehalten werden.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis:
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.