Carport

Carport
Inhalt
  1. Carport vor Feuchtigkeit schützen
  2. Baugenehmigung für Carports
  3. Unterstand fürs Fahrrad oder Mottorrad

Wer seinen Autounterstand selbst bauen möchte, ist mit einem Carport-Bausatz besser bedient als mit einer Garage. Auch in Sachen Rostvorsorge bieten Carports Vorteile. Wer eine Garage bauen möchte, kann nur dann Eigenleistung einbringen, wenn er sie Stein auf Stein aufmauert. Unter Umständen kostet das dann trotzdem mehr als eine Fertiggarage, die vom Hersteller innerhalb von etwa zwei Stunden aufgestellt wird, ohne dass man auch nur einen Finger rühren müsste. Wer sich hingegen für einen Carport entscheidet, kann durch Eigenleistung Geld sparen: Einen Einzelcarport-Bausatz bekommt man schon für unter 1000 Euro. Vor dem Kauf sollten Sie sich aber genau erkundigen, welche Bauteile zum Lieferumfang gehören.

Oftmals zählen die Materialien zur Dacheindeckung nicht dazu. Seitliche Verkleidungen kosten ebenfalls Aufgeld. Hier sollten Sie auch nicht an der falschen Stelle sparen, denn ein vollkommen offener Carport lässt Regen und Schnee bei entsprechenden Windverhältnissen ungehindert ans Auto. Es empfiehlt sich also, zumindest die Wetterseite mit einer Wand oder einem Rankgitter für Pflanzen zu verkleiden. Ansonsten besteht der Vorteil eines Carports gegenüber einer Garage darin, dass er besser belüftet ist und das Auto entsprechend schneller abtrocknen kann.

Gartenhäuser & Carport
 

Carport bauen

Ein Carport schützt Ihr Auto gleich vierfach. Den Aufbau können Sie selbst übernehmen

 

Carport vor Feuchtigkeit schützen

Neben der Ausstattung, die im Preis enthalten ist, sollten Sie auch auf die Holzart bzw. Behandlung des Holzes achten. Meistens bestehen Carport-Bausätze aus Fichte oder Kiefer. Beide Holzarten müssen druckimprägniert sein, um der Witterung dauerhaft standzuhalten. Es gibt auch Carports aus Lärche, einem Holz, das ohne „chemische Keule“ langlebig, dafür aber deutlich teurer ist. Weniger natürlich, dafür besonders haltbar sind Carports aus verzinktem Stahl – eine Alternative für all jene, die eine glatte, kühle Optik mögen und zum regelmäßigen Streichen keine Lust haben. Allen Carports gemein ist ihre Variabilität. So ermöglichen Modulsysteme eine Vielzahl von Varianten, die für jede Situation das richtige bereithalten. Ganz wichtig: Klären Sie vor dem Kauf, ob ein Bauantrag gestellt werden muss.

Im Gegensatz zur Garage benötigen Sie für einen Carport keine Fundamentplatte, sondern nur Punktfundamente für die Pfosten. Achten Sie dabei auf eine frostsichere Gründung, d. h. Sie müssen mindestens 80 cm tiefe Löcher ausheben. Des Weiteren sollten die Fundamente einen Durchmesser von 70 cm nicht unterschreiten, um die notwenige Standfestigkeit zu erzielen. Zur Verankerung setzen Sie am besten Pfostenanker in den Beton, an denen die Holzpfosten festgeschraubt werden können. So hat das Holz keinen Kontakt zum Boden und ist vor Feuchtigkeit geschützt. Bevor Sie die Pfosten an den Ankern befestigen, muss der Beton etwa acht Tage aushärten.

 

Baugenehmigung für Carports

Vor dem Kauf eines Carports sollten Sie mit den entsprechenden Plänen (Grundriss, Maße) bei Ihrer zu­ständigen Baubehörde vorsprechen. Hier erfahren Sie, ob ein Bauantrag gestellt werden muss. Des Weiteren muss anhand der Bebauungspläne ermittelt werden, bis wie weit Sie an die Grundstücksgrenze heranbauen können. Oft müssen bestimmte Abstände eingehalten werden. Gegebenenfalls brauchen Sie auch eine schriftliche Einwilligung Ihres Nachbarn.

Gartenhäuser & Carport
 

Baugenehmigung für Carport einholen

Ein Bauantrag und eine Baugenehmigung sind oft auch für selbstgebaute Carports Pflicht

 

Unterstand fürs Fahrrad oder Mottorrad

Auch Zweiräder wollen sicher und wettergeschützt abgestellt werden. Bei Fahrrädern liegt der Fokus meist darauf, dass sie sehr schnell griffbereit sind und ohne lange Umwege (oder gar über Treppen) einsatzbereit sind. Ein offener Fahrradschuppen – der gegebenenfalls noch ausreichend Platz bietet, um einen platten Reifen zu reparieren – ist hier ideal. Für Motorräder liegen die Anforderungen vor allem in der geschützten Winterquartier: Das (abgemeldete) Bike soll darin nicht im Regen stehen und auch für Diebe unnerreichbar in einem abschließbaren Bikeport auf die erste Tour im kommenden Frühjahr warten.

Quelle: selbst ist der Mann

Gartenhäuser & Carport

Carport bauen

Ein Carport schützt Ihr Auto gleich vierfach. Den Aufbau können Sie selbst übernehmen

Gartenhäuser & Carport

Fahrradunterstand bauen

Der Fahrradschuppen nutzt eine Hauswand als Widerlager und ist daher leicht zu bauen

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.