Brennholz sägen

Heizen mit Brennholz ist aufgrund stetig steigender Energiepreise sehr beliebt. Das größte Sparpotential beim Feuern mit Holz ist der Brennstoff selbst. Denn wenn Sie selbst für Nachschub sorgen, sind Sie um einiges günstiger dran als die fertigen Scheite im Laden zu kaufen. Statt einer Axt oder eines elektrischen Holzspalters können Sie dabei auch auf die Kettesäge zurückgreifen und Ihr Brennholz sägen. Die Anleitung zeigt Ihnen, wie es geht. 

Wichtig beim Brennholz sägen ist zuallererst die Sicherheit. Eine Kettensäge ist kein ungefährliches Werkzeug und auch erfahrene Heimwerker sollten hier nicht auf Sicherheitskleidung verzichten. Dazu gehören Helm und Ohrenschützer, eine Überziehhose mit Schnittschutz, Schnittschutzschuhe und passende Handschuhe. Die Oberbekleidung sollte zudem eng anliegen und keine weiten Ärmel oder Kordeln haben, die sich in der laufenden Kette verfangen könnten. Praxistipp: Wer vorher noch nie mit einer Kettensäge gearbeitet hat, kann einen Lehrgang zur Kettensägen-Nutzung besuchen. Möchte man im Wald Bäume selbst fällen, ist meistens sogar ein Kettensägen-Führerschein Pflicht.

 

Brennholz sägen: Kettensäge richtig vorbereiten

Der erste Schritt beim Brennholz sägen ist das Befüllen der Kettensäge mit dem richtigen Benzin-Öl-Gemisch. Entweder nutzt man die bereits fertige Mischung des Herstellers aus dem Laden oder man mischt bleifreies Benzin selbst mit Öl. In den meisten Fällen benötigen die Sägen eine Mischung von 1:50 oder 1:25 (1 Liter Öl auf 50 Liter Benzin bzw. 1 Liter Öl auf 25 Liter Benzin). Welche Mischung Ihre Kettensäge benötigt, lesen Sie im Handbuch nach. Anschließend kontrollieren Sie den Sägekettenöl-Stand und die Spannung der Kette. Vor dem Start legen Sie die Kettenbremse ein und stellen den Vergaser so ein, wie es die Anleitung vorgibt. Legen Sie die Säge zum Starten auf eine feste Unterlage ab und ziehen Sie mehrmals kräftig am Anwerfseil. Sollte die Säge kurz anspringen, aber wieder ausgehen, müssen Sie den Choke (Starterklappe) öffnen. Dann müssen Sie erneut am Anwerfseil ziehen, bis der Motor durchläuft. Beim Sägen arbeiten Sie immer mit voller Drehzahl.

Gartenhäuser & Carport
 

Sägebock bauen

Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie selbst einen stabilen Sägebock bauen

Das Brennholz ist am einfachsten zu sägen, wenn es auf einem Sägebock liegt. Wird der Baumstamm oder Ast auf den Sägebock gelegt, verkeilt sich der Holzscheit in den Armen des Sägebocks und ist so sicher fixiert. Der Bock sollte fest auf dem Boden stehen und nicht wackeln, damit Sie sicher das Holz ablängen können. Das einfache Konstruktionsprinzip des klappbaren Sägebocks ermöglicht es auch wenig erfahrenen Heimwerkern, den Sägebock selbst zu bauen. Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2007

Gartenhäuser & Carport Sägebock selber bauen

Sägebock selber bauen

Praktisch für diverse Säge-Tätigkeiten: Der selbstgebaute Sägeblock.

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.