Brennholz-Hocker

Brennholz muss nicht in den Ofen – aus den Scheiten bauen Sie ein individuelles und stylisches Möbel. Dieser Brennholz-Hocker lädt nicht nur zur kurzen Pause beim Holzhacken ein!

Checkliste Werkzeug

Aus Kaminholz kann man noch viel mehr machen, als es im Ofen zu verheizen oder dekorativ an der Hauswand aufzustapeln! Mit einer simplen Idee können Sie ein paar Scheite zu einem witzigen Brennholz-Hocker umfunktionieren. Mit einem Griff versehen lässt sich dieser sogar gut transportieren, wenn er auch sicher kein Leichtgewicht ist. Aber er sieht sowohl draußen auf der Terrasse als auch drinnen im Wohnzimmer gut aus. Und bequem ist er auch noch, vor allem, wenn Sie die einzelnen Scheite mit dickem Wollfilz bekleben.

 

Brennholz-Hocker mit Farbe und Filz aufpeppen

Wichtig ist, dass der Hocker eine bequeme Sitzhöhe von üblicherweise 45 cm erreicht – bereits gespaltenes Brennholz, das es überall zu kaufen gibt, ist oft kürzer! Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, sich ein ganzes Stück eines Stamms (mindestens 1 m) zu kaufen und es selbst zu spalten. Mit bunten Spanngurten, knalliger Farbe und poppigen Filzstücken können Sie den Brennholz-Hocker individuell gestalten.

Ein einzelner Hocker wird zum Hingucker in Ihrer Wohnung – am besten stellen Sie ihn vor den Kamin. Dort kommt er nicht nur gut zu Geltung, man kann es sich auf dem Hocker auch gemütlich machen und sich so am Feuer wärmen. 

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1
 

Carving – schnitzen mit der Motorsäge

Einen Holzhocker direkt aus dem Baumstamm schnitzen? Ja geht das denn? Unser Profi zeigt im Video, wie filigran man (nach viel Übung) mit der Kettensäge umgehen kann!

 

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.