Blumenkasten mit Wasserspeicher

Ein Blumenkasten mit Wasserspeicher entbindet Sie von der lästigen Pflicht, die Balkonblumen im Sommer jeden Tag gießen zu müssen. Weil Blumenkästen nur wenig Raum für Erde bieten, steht den Balkonblumen auch nur wenig wasserspeicherndes Pflanzsubstrat zur Verfügung – also muss bei hohen Temperaturen täglich gewässert werden. Wir zeigen Ihnen eine Möglichkeit, die hässlichen Blumenkästen mit Wasserspeicher aus Plastik in einen attraktiven Balkonkasten aus Holz zu verwandeln.

Die Funktionsweise eines Blumenkasten mit Wasserspeicher ist simpel: Der äußere sichtbare Pflanzkübel dient als Wasservorratstank und umhüllt zugleich den perforierten Pflanzkorbeinsatz. In diesen pflanzen Sie ihre Balkonblumen. Über feine Löcher im Pflanzkorb saugen die Pflanzen das Wasser aus dem tiefer liegenden Reservoir an. Dieses fasst oft mehrere Liter und versorgt die Pflanzen im Blumenkasten über viele Tage mit Wasser, ohne dass Sie gießen müssen. Meist zeigt ein Wasserstandsanzeiger, ob noch genügend Wasser im Tank ist.

 

Blumenkasten mit Wasserspeicher bauen

Für einen handelsüblichen Blumenkasten mit Wasserspeicher können Sie leicht eine attraktive Umhüllung bauen: Unser Pflanzkasten für die Balkonbrüstung sieht nicht nur klasse aus und hat mit den 08/15-Standard-Balkonkästen ganz und gar nichts gemein. Dieser Blumenkasten sitzt auch stets sturmsicher auf der Balkonbrüstung und beitet zudem nützlichen Stauraum für Düngestäbchen und Gärtner-Werkzeug.

Wir haben den Balkonkasten aus heimischer Douglasie gefertigt. Sie ist auch ohne schützenden Anstrich wetterfest. Ist sie allerdings wie auf dem Foto oben mit Douglasienöl behandelt, betont dies die schöne Holzstruktur und erhöht die Lebensdauer erheblich. Für den Nachbau unseres Pflanzkastens für die Balkonbrüstung folgen Sie einfach dieser Anleitung – Schritt für Schritt!

Balkon
 

Vogelhaus für den Balkon

Wer gerne Vögel beobachtet, lockt sie mit einem Vogelhaus oder Futtersilo auf den Balkon

 

Alternativen zum Wasserspeicher

Wer keine Blumenkästen mit Wasserreservoire anschaffen will, findet im Gartenmarkt auch alternative Produkte, um das Wasserhalte-Vermögen der Blumenerde im Pflanzkasten auf dem Balkon zu erhöhen. Oft werden Wasserspeichermatten oder Granulate angeboten, die unten in den Pflanzkasten gelegt werden (einfach mit der Schere zuzuscheiden) oder direkt unter das Pflanzsubstrat gemischt werden. Die wasserspeichernden Materialien geben das Gießwasser dann bedarfsgerecht an die Blumenerde und die Pflanzen ab. Praxistipp: Alternativ können Sie auch einfach einen Schwamm zerschneiden und unter die Blumenerde mischen! Der Schwamm speichert ebenso Wasser, dass er zeitverzögert wieder abgibt. Zudem lockern die Schwamm-Flocken das Substrat auf und reduzieren spürbar das Gewicht des voll bepflanzten Blumekasten!

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.