Bikeport

In diesem Bikeport parkt Ihr Fahrrad wettergeschützt, ohne dass Sie es jedesmal in den Keller tragen müssen. Bei einer Grundfläche von zirka 150 x 130 cm und einer Höhe von 205 cm bietet der Bikeport Platz für zwei Räder. Auf Wunsch lässt er sich beliebig verlängern. Schritt für Schritt erklärt diese Anleitung, wie Sie den Bikeport bauen.

Der Bikeport besteht aus einzelnen Elementen: zwei Seitenwänden, Rückwand und Türen, die vorgefertigt, vor Ort montiert und mit Kunststoff-Abdeckmatten versehen werden. Los geht’s mit den Seitenwänden aus Rahmenhölzern, Bogen- und Beplankungsbrettern. Auch die Rückwand wird komplett vorgefertigt. Die beiden Türfl ügel ebenso. Erst dann geht es ans Montieren des Bikeports.

Gartenhäuser & Carport
 

Fahrradbox selber bauen

In dieser Fahrradbox warten Ihre Räder trocken und abfahrbereit auf ihren nächsten Einsatz

 

Bikeport mit Fahrradständer

Nicht alle Räder sind gleich – eine Binsenweisheit, die hier in besonderem Maße gilt: Bevor Sie die beiden Fahrradhalter bauen, sollten Sie die Maßangaben im Einkaufszettel mit den Maßen Ihrer Bikes abgleichen und eventuell modifizieren. Die Radaufnahmen sollten etwa 20 bis 30 mm breiter als die Reifen sein. Der Vorteil an diesem Fahrradschuppen ist vor allem der geringe Platzbedarf. Praxistipp: Außerdem verliert der Fahrradunterstand seine Nützlichkeit nicht, wenn Sie keine Fahrräder (mehr) unterzustellen haben – die Fahrradbox ist so dimensioniert, dass sie auch ideal zum Abstellen von Rasenmäher & Co. ist!

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.