Betontreppe Betontreppe: Stufen ausgleichen

Ob Kellerabgang oder Ausgleichsstufen vorm Haus: Aus Beton gegossene Stufen sind anfällig. Leicht bricht aus der Kante ein Stück Beton heraus oder die starke Nutzung verformt die Betontreppe. Damit auf den krummen Stufen niemand stürzt, sollten Sie rechtzeigtig die Betontreppe ausgleichen.

Unebene Betontreppen lassen sich mit Reparaturspachtel ausgleichen. Man sollte sich hierfür nur Schalungsbretter anfertigen, die man in der Höhe am Treppenstoß befestigt, in der sich der Tritt nach Abziehen des Mörtel befinden soll. Um alle Stufen gleichzeitig ausgleichen zu können, sollten die Bretter aber nicht bis zum darunterliegenden Tritt reichen.

 

Betontreppe ausgleichen

Die krummen ausgetretenen Betonstufen sindnicht nur ein Sicherheitsproblem. Auch bei der Sanierung oder dem späteren Ausbau des Kellers führen die Kuhlen in den Betonstufen zu Komplikationen. Wollen Sie z. B. die Kellertreppe einheitlich fliesen, müssen Sie in jedem Fall zuerst den Untergrund nivellieren – das gilt ganz besonders auch für die Betontreppe. Der Fliesenkleber allein kann die Fehlstellen nicht auffüllen. Fliesen Sie dennoch über die unebene Kellerstufe, wird die Fliese nach kurzer Zeit brechen.

Fotos: Quick-mix, Dural

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.