Benzinrasenmäher von Knapp Wulf

Der Benzinrasenmäher von Knapp Wulf lockt mit einem sehr günstigen Preis. Wir haben den Benzin-Rasenmäher aus dem Billigsegment selbst ausprobiert. 

Mit 249 Euro ist der Benzinrasenmäher KW237 von Knapp Wulf mit 48 Zentimeter Schnittbreite ein echtes Schnäppchen. Allerdings müssen Käufer dafür auch einige Unzulänglichkeiten akzeptieren. So fängt der Benzinmäher nur mäßig gut und der Grasfangkanal setzt sich vergleichsweise schnell zu. Auch das Leeren des Korbs bereitet nicht viel Freude, denn es fällt viel heraus. Außerdem ist die kleine Füllstandsanzeige beim Mähen nicht sichtbar. Ebenfalls suboptimal: Die relativ schlecht übersetzte Gebrauchsanweisung des Benzinrasenmähers, die bei der Bedienung nur mäßige Hilfestellung bietet.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Benzin-Rasenmäher von Knapp Wulf
  • + Große Schnittbreite zum kleinen Preis, vielseitig nutzbar
  • – Unter anderem Schwächen im Fangbetrieb, Fangkorbleeren mühsam
 

Zur Übersicht: Alles über Rasenmäher >>

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.