Benzinrasenmäher von Ikra

Die solide Metallkonstruktion und die große Schnittbreite bei dem Benzinrasenmäher von Ikra sind für große Rasenflächen gemacht.

Mit seinem variablen Antrieb sind die rund 40 Kilogramm des Modells BRM 5460 TL (ca. 900 Euro) gut zu bewegen, ein Edelstahlgehäuse verspricht eine lange Lebensdauer dieses Lamborghini-Mähers von Ikra (www.ikra.de).
Größe ist Programm: Der 1,8-Kilowatt-Motor sorgt dafür, dass mit dem Gerät auch höheres Gras gut geschnitten wird – dennoch macht sich der Mäher dank faltbarem Gestänge und Gewebefangsack in Garage oder Gartenhaus relativ klein. Außer Fangbetrieb werden ein Seitenauswurf und eine Mulchfunktion geboten, die Schnitthöhenverstellung erfolgt zentral und ist sehr leicht handhabbar. In der Praxis überzeugten uns der variable Antrieb, ein recht gutes Startverhalten und die leichte Handhabung des Fangkorbs. Allerdings wird dieser nur etwa zu zwei Dritteln tatsächlich befüllt, beim Abnehmen fällt stets einiges Gras heraus.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Benzinrasenmäher
  • + Bei hoher Flächenleistung gut handhabbar
  • + Gute Ausstattung mit Edelstahlgehäuse, doppelten Kugellagern an den Rädern und einem variablen Antrieb
  • + Seitenauswurf und Mulchen möglich
  • – Schwächen im Fangbetrieb

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.