Bauplan: Vogelfutterhaus

Vogelhaus bauen

Bieten Sie gefiederten Freunden im kommenden Winter einen gastlichen Stützpunkt im Garten. Und statt mit Kugeln sorgen Sie bei unserem Bauplan-Thema (11/2002, bauplan nicht mehr lieferbar) für einen Vogelfutterpavillon auch mit Selbstgedrechseltem an Geländer und Dach für Stil.

Alternativer Bauplan:

Das Vogelfutterhaus steht mit seiner Bodenplatte mittig auf einem baugleichen, etwas größeren Podest, das mit Geländern begrenzt ist. Den mittleren der beiden dreilagig miteinander verleimten Rahmen haben wir aus dem dunkleren Thermowood gefertigt. Das sind durch Wärmebehandlung wetterfest gemachte Nadelholz-Kanthölzer. Die beiden schmaleren äußeren Rahmen des Vogelhauses bestehen aus ebenfalls halbwegs beständigen Kiefer-Leisten.

Der 30°-Winkel spielt durch die sechseckige Hausform eine große Rolle bei unserem Vogelfutterpavillon. Da eine ganze Menge verschiedener Leisten im 30°-Winkel abzulängen ist, empfiehlt sich der Bau einer Schneidlade. Diese ähnelt einer handelsüblichen Gehrungslade für 45°- und waagerechte Schnitte. Nur dass Sie mit Hilfe eines Winkelmessers für den Führungsschlitz einen 30°-Winkel auf den Schenkeln markieren und mit der Feinsäge einschneiden.

Drechselvariante

Eine weitere Hilfe ist die Gitterklebeschablone aus einer Hartfaserplatte von 130 x 250 mm, auf die wir diagonal 10 mm breite Leisten geleimt haben. Geben Sie an den Kreuzungen immer nur einen Punkt Leim auf die eingelegten Leisten. Leimen Sie mittig beginnend nur zwei bis drei Leisten gleichzeitig auf, und lösen Sie jedesmal das Gitter nach dem Abbinden des Leims aus der Schablone.
Praxistipp: Hobeln Sie die 5 mm starken Schablonenleisten dünner, das vereinfacht das Verleimen. Schablone nach dem letzten Verleimen umdrehen und Überstände an den Plattenkanten entlang mit der Stichsäge ohne Pendelhub abschneiden.

Wenn Sie keine Tischkreissäge besitzen, brauchen Sie für die Arbeitsgänge der Eckstützen-Herstellung zwei Schneidladen : In der einen bringen Sie das Kantholz auf den erforderlichen Querschnitt. Nach dem ersten Schnitt in der Parallel-anschlageinstellung 20 mm die Platte umdrehen und das zweite Kantholz beschneiden. Für die 30-mm-Breite verfahren Sie genauso. Bei beiden Arbeitsgängen auf die Schraubenpositionen achten, damit das Sägeblatt nicht mit den Schrauben kollidiert. Schnitttiefe ist in beiden Schneidladen die Materialstärke plus 1 mm. Bauen Sie drei Wände: Zuerst verleimen Sie die kleinen Teile wie Querbögen und Gitter oder Querbretter miteinander und diese dann liegend mit den Eckstützen.

Die Schablone für die Lage der Dachstreben leiten Sie aus dem Bauplan ab. Verleimen Sie nur jeden zweiten Sparren zwischen den Streben und an der Mittelstütze. Benutzen Sie beim Erweitern der Löcher in den Dachkugeln nicht den Bohrständer. Beim Bohren von Hand führt das vorhandene Loch den Bohrer. Das Loch in der oberen Kugel mit Tiefenanschlag nur zu zwei Dritteln aufbohren. Versehen Sie die Oberkanten der Dachsparren mit einer Mittellinie, um die Dachplatten zu positionieren. Das Anfassen der Sparren für die Dachplatten ist knifflig. Sie können die Platten auch mit dem aufschäumenden und daher füllenden PU-Leim Expert Sekundenkleber befestigen, den wir auch für die Verbindungen der Sparren an der Mittelstütze und für die Dachverbinder benutzt haben.

Damit die Geländerleisten oben unversehrt bleiben, bohren Sie die Löcher für die Sprossen gleichzeitig so mit Tiefenanschlag durch alle Leisten eines Geländers, dass in den oberen nur Sacklöcher entstehen. Dazu die Leisten aufeinander fixieren und seitlich markieren, sodass Sie Zusammengehörigkeit und Lage später wiedererkennen. Das Lackieren der Zierkugeln geht schneller, wenn Sie sie auf 6 mm aufgebohrt auf einen passenden Stab stecken. Befestigen Sie diesen im Bohrfutter der am Tisch befestigten Bohrmaschine.

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2002

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.