history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Lexikon

Vielseitiges Scharnier zum Anschlagen von vorliegenden und ein... mehr »


Formaldehyd ist ein farbloses Gas mit säuerlich-stechendem Ger... mehr »


Bewegungsfuge, die mit einer plastischen Kunststoffmasse ausge... mehr »


Zum Lexikon »
Kommentare

Ein kurzer Beitrag zu einem unendlichen Thema.

Eine Nasschleifmaschine ist zwar klasse, aber auch extrem teuer (300 - 400€).
Die hier gezeigte Messerhalterung kostet alleine schon ca. 70€.

Alternativ gibt es speziell umgebaute Trockenschleifmaschinen (Drehrichtung geändert), mit einer Schwabbelscheibe.

Oder kostengünstig die Möglichkeit per Hand mit Hilfe von Schleifsteinen oder sogar auf Schleifpapier die Messer zu schärfen.

Zum Schärfen reicht es, wenn die Eisen regelmäßig! während des Schnitzens abgezogen werden. Abziehen heisst, mit Hilfe von Polierpaste und Leder (Holz o. Pappe geht auch!) die Schneide zu polieren. Polieren ist ein Feinstschliff, mit sehr geringer Materialabnahme.

Schärfen, d.h. die Schneide neu formen, ist nur nötig, wenn sich im Laufe der Zeit die Geometrie der Schneide verändert hat oder Ausbrüche an der Schneide zu beklagen sind.

Auch hier kann ich nur empfehlen sich mehr zu Informieren.
Z.B. auf dieser privaten Homepage: http://www.hobby-schnitzen.de.
Auf den Webseiten werden die verschiedenen Methoden ausfühlich erklärt. Im Forum kann auch darüber diskutiert werden.
Das wichtigste: alles dort ist werbefrei und kostenlos!!

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.