history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Parkett, Laminat & Dielen
ANZEIGE
ANZEIGE
Verlegearten für Dielen
Parkett, Laminat & Dielen
Verlegearten für Dielen
mehr »
Holzböden mit Fußbodenheizung
Parkett, Laminat & Dielen
Warmer Boden
mehr »

Trittschalldämmung

Dämmschicht unter Estrichen zur Verhinderung der Trittschallübertragung in benachbarte Geschosse oder Wohnungen. Die Estrichplatte muß vollständig vom Baukörper entkoppelt sein. Bei Holzbalkendecken werden zwischen Balkenlage und Fußbodenaufbau Filz- oder Neoprenstreifen zur Entkopplung eingebaut. Verwendete Materialien: Mineralwolle, Polystyrol, Perlite.

Trittschall

Trittschall-Unterlage:

Da der Estrich in aller Regel aber schon gegossen wurde und eine nachträgliche Trittschalldämmung unterhalb des Estriches zu aufwendig und teuer ist, können auch Trittschall-Unterlagen unterhalb des Laminat- oder Parkettbodens Abhilfe schaffen. Der Belag wird beim Betreten nicht direkt auf den Untergrund, sondern in eine weiche Dämmschicht gedrückt. Die Schallwellen können sich so weniger gut ins darunter liegende Stockwerk fortsetzen, und auch das Laufgeräusch im Raum wird gedämpft. Wichtig bei einem gegossenen Estrich: Unter Dämmschicht und Oberboden gehört eine PE-Folie als Dampfbremse. Aufsteigende Feuchtigkeit, die sich im Estrich befindet, kann so dem Boden nicht schaden

« zurück zur Übersicht