history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Wände
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
ANZEIGE
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Die Trockenbauwand

bauidee
LupeGipskartonwand

Verlangt der Nachwuchs nach einem eigenen Zimmer? Wollen Sie ein separates Arbeitszimmer oder ein Esszimmer schaffen? Mit einer Trockenbauwand aus Metall- oder Holzprofilen stellt das kein großes Problem mehr dar: Mittels leichtem Ständerwerk können selbst Laien eine Trennwand bauen!

Räume trennen ohne einen Stein zu bewegen? Ohne viel Schmutz, Aufwand, handwerklicher Erfahrung und mit gängigem Werkzeug? Und das an einem Tag? Mit einer Trockenbauwand aus Metallständerwerk ist das machbar. Sie wird einfach trocken montiert – ohne zu mauern. Ein Gerüst aus Streben, sogenannte Profile, ersetzt die Steine. Bauplatten schließen die Konstruktion ab. Beim Material der Profile haben Sie die Wahl zwischen Metall und Holz.

Ständerwerk: Trennwand bauen

Ersteres ist etwas stabiler, aber schwieriger zuzuschneiden als Holz. Beim Preis gibt es kaum Unterschiede. Die gezeigten Holzprofile von Finnforest gibt es ab 7 Euro im Fachhandel. Sie sind in den Längen 2,60 m und 3,50 m sowie den Stärken 50, 75 und 100 mm erhältlich. Die Metall-Profilleisten der Firma Knauf sind vergleichbar günstig. Bis zu vier Meter lange Profile machen auch hier das Einziehen einer Trennwand im Altbau möglich. Egal für welches Material Sie sich entscheiden, Hängeschränke, WC oder Waschbecken werden sicher halten.

So errichten Sie eine leichte Trennwand aus Holzprofilen
Schritt für Schritt erklärt: So benutzen fachgerecht Sie einen Hohlraumdübel

EasyPutz: Gipskartonwände schnell verschönern

Tipp: Gipskartonplatten zuschneiden

Weitere interessante Beiträge zum Thema "Leichte Trennwände" haben wir hier für Sie zusammengestellt:


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.