history back
ANZEIGE
Perfektes Trinkwasser mit BWT (Anzeige)
Perfektes TrinkwasserHygiene im Handumdrehen »
Mehr Artikel zum Thema
Renovieren & Bauen
ANZEIGE
Ziegelmauerwerk verputzen
Renovieren & Bauen
Mauerwerk verputzen
mehr »
Paneeldecke mit Einbau-Strahlern
Renovieren & Bauen
Decke verkleiden
mehr »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (1)

Video: Tapezieren

redakteur
LupeVideo-Workshop: Tapezieren

Foto: © Edward Shaw / iStockphoto.com

Beim Umzug müssen viele Wohnungen zunächst tapeziert werden. Doch dies ist gar nicht so einfach und erfordert einige Übung. Außerdem muss unter den vielen Materialien die richtige Tapetenart ausgewählt werden. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Wir zeigen Ihnen in unserem Video, wie Sie richtig tapezieren und machen aus Ihnen einen Tapezier-Profi. Los geht's! 

Wand verspachteln & Putz ausbessern

In vielen Altbauten ist der Zustand der Wände und Decken sehr schlecht. Diese müssen vor dem Tapezieren zunächst begradigt und ausgebessert werden, ehe man mit der Grundierung beginnen kann. Denn sonst kann es sein, dass sich der angefeuchtete Putz beim Tapezieren ablöst

© www.doit-tv.de
 

Die Vorbereitung: Welche Grundierung ist für welchen Wandtyp die richtige?

Bereiten Sie den Untergrund vor dem Tapezieren vor: Zunächst müssen Sie sich mit der Beschaffenheit ihrer Wand befassen und eine geeignete Grundierung wählen. Wände oder Decken sollten trocken, glatt und sauber sowie trag- und saugfähig sein. Denn wenn die Tapeten trotz sorgfältigen Arbeitens und ausreichendem Einkleistern nicht richtig sitzen, liegt es meist an Fehlern in der Vorbereitung.

Video: © www.doit-tv.de
 

Tapetenarten: Rauhfasertapete richtig tapezieren

Raufasertapeten gehören zu den beliebtesten Tapeten, da sie je nach Körnung mehrfach übergestrichen werden können. Rauhfaser können ansatzfrei verklebt werden, was ihre Verarbeitung sehr einfach macht. Doch auch hier gibt es einige Regeln zu beachten.

Video: © www.doit-tv.de
 

Tapetenarten: Vliestapete selber tapezieren

Vliestapeten erleichtern die Wandgestaltung: Vliestapeten sind sehr robust und bestehen aus Kunststoff und Zellstofffasern. Daher sind sie auch für Nassräume geeignet, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Tapeten sind sie wasserdampfdurchlässig und verziehen sich nicht bei Feuchtigkeit. Sie können direkt auf der eingekleisterten Wand verklebt werden. Unser Video Tapezieren zeigt ihnen das einfache Anbringen von Vliestapeten an die Wand.

Video: © www.doit-tv.de

Zurück zum Themenschwerpunkt Tapezieren >>

Mehr Video-Anleitungen:


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare

Liebe Redaktion,

dieser Beitrag kommt zur rechten Zeit, da wir bald im Neubau tapezieren müssen.
Ich kann aber die METYLAN Grundierung aus dem zweiten Video, 1:10 min, nicht klar entziffern. Henkel selbst bietet auf seiner Homepage kein Produkt an, dass so aussieht. Können Sie mir bitte den Namen nennen, bzw. Ersatz für die Vorbehandlung von frischen Putzen?

Vielen Dank im voraus.

Freundliche Grüße

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.