history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Tapezieren
ANZEIGE
ANZEIGE
« Zurück zur Übersicht
[Alt-Text]
 Alle Jahre wieder wechseln wir im Frühjahr
 unsere Garderobe. Die tristen Winterklamotten  werden gegen frische, farbige Kleidung für die  sonnigen Monate getauscht. Doch nicht nur Ihre  Garderobe verdient ein Makeover für den
 Frühling – auch in Ihre Wohnung können Sie
 frischen Wind bringen.
Zu den Kommentaren (0)

Tapete kaufen

redakteur
LupeTapete kaufen
Foto: Deutsches Tapeten-Institut

Vor dem Tapezieren müssen Sie die Tapete kaufen gehen: Neben Material und Muster ist die Frage nach der Tapetenmenge ein wichtiges Kriterium – und natürlich die Kosten. So behalten Sie beim Tapetenkauf Ihr Budget im Auge.

Tapete kaufen

Ob Streifen, Blümchenmuster oder Designertapete, ob Raufaser, Vliestapete oder klassische Papiertapete – vor dem Tapetenkauf sollten Sie in jedem Fall, den Bedarf sorgfältig berechnet haben. Den Tapetenbedarf kann man mit einer einfachen Formel errechnen. Eine normale Tapetenrolle ist 0,53 Meter breit, 10,05 Meter lang und reicht für circa 5 Quadratmeter:

Raumumfang (Länge aller Wände) x Raumhöhe geteilt durch 5 = Anzahl Tapetenrollen

Praxistipp: Türen und Fenster werden als Wandfläche gerechnet, so bleibt genug Verschnittreserve. Achtung bei Mustertapeten, dabei muss der Rapport (= Versatz im Muster) eingerechnet werden!

Zurück zum Beitrag Richtig tapezieren >>


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.