history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Lexikon

Eine Schutzschicht zum Korrosionsschutz wobei die Dübel und Sc... mehr »


Die Oberfräse ist ein Elektrowerkzeug mit rotierendem Mas... mehr »


Quer-Tragelement aus verzinkten Stahl, das zwischen zwei Trags... mehr »


Zum Lexikon »
Zu den Kommentaren (0)

Der Energieausweis kompakt

bauidee
Der Energieausweis kompakt


 

Energieausweis für Wohngebäude kurz gefasst:

Alle Wohnhäuser brauchen ab dem 1. Januar 2009 einen Energieausweis, wenn sie neu vermietet, verkauft oder verpachtet werden.

Miet- und Kaufinteressenten, die auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Haus sind, können den Hauseigentümer nach einem Energieausweis fragen.

Der Energieausweis informiert über den energetischen Zustand einer Wohnung und hilft die potenziellen Heiz- und Warmwasserkosten abzuschätzen.

Mit dem Energieausweis lassen sich verschiedene Häuser in Bezug auf ihre energetische Qualität vergleichen.

Zum Energieausweis gehören auch Modernisierungsempfehlungen. Es lohnt sich für Mieter danach zu fragen, ob sie auch umgesetzt werden.

Der bedarfsbasierte Energieausweis

Der verbrauchsbasierte Energieausweis

Energieausweis für Gebäude Pflicht


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.