history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Neubau & Planung
ANZEIGE
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
Wir helfen bei Ihrem Umzug!
Zum UmzugsratgeberDer große Ratgeber zum Thema Umzug »
Hausbau: Sichern Sie den Wert Ihrer Immobilie
Neubau & Planung
Hauswert sichern
mehr »
Hausbau: Kaufvertrag fürs Haus sorgfältig prüfen
Neubau & Planung
Haus kaufen
mehr »
ANZEIGE
« Zurück zur Übersicht
Bringen Sie neuen Glanz in Ihr Badezimmer mit schönen Fliesen. Die Auswahl an Fliesen ist heute groß, es gibt sie in allen Formen, Farben und Größen. Um Ihrem Bad mit neuen Fliesen zu gestalten, müssen Sie kein Profi sein. Wir zeigen Ihnen in unserem 1 x 1, wie Sie Fliesen in Ihrem Bad selbst verlegen können. Auf geht's!
Badplanung
Sanitär-Keramik
Sanitär-Installation
Badmöbel
Licht im Bad
Badezimmer-Gestaltung
Badezimmer-Dekoration
Buchtipps
Barrierefreies Bad
Zu den Kommentaren (0)

Fliesen verändern die Raumwahrnehmung

bauidee
LupeFliesen verändern die Raumwahrnehmung

Nicht nur die Raumproportionen bestimmen, wie ein Raum auf uns wirkt: Ob wir ihn als weit und offen wahrnehmen oder uns in ihm beengt und erdrückt fühlen, kann auch durch die geschickte Kombination verschiedener Fliesenformate beeinflusst werden.

 
 

 

Mit Fliesen Raumgefühle erzeugen

Großformatige Fliesen in hellen Farben lassen einen kleinen Raum grundsätzlich größer und weiter erscheinen. Es gibt aber auch Gestaltungstipps für schwierige Raumsituationen wie niedrige Decken oder schmale Grundrisse. In kleinen Bädern mit geringer Deckenhöhe führen senkrecht verlegte Formate und Bordüren zu einem vergrößerten Raumeindruck. Schmale Räume hingegen verbreitern sich optisch durch das waagerechte Verlegen länglicher Grundfliesen und Dekorationen. Für derartige Gestaltungen eignen sich besonders XXL-Formate (beispielsweise aus der Serie Moonlight in der Größe 30 x 90 cm).

Video ansehen


  Workshop: Fliesen verlegen

Durch das Hervorheben einzelner Funktionsbereiche im Bad baut man Spannung auf und verleiht dem Raum mehr Stimmung. Gerade kleine Räume sollte man daher klar strukturieren, um die Raumwirkung zu optimieren. Wichtige Raumelemente wie Dusche oder Waschtisch eignen sich gerade durch ein Farbspiel mit Grundfliesen, Mosaiken oder auch durch Bordüren und Listelli ausdrucksstark betont zu werden.

Nach den Regeln der Farbwahrnehmung sollten Wand- und Deckengestaltungen immer heller als die Farbigkeit des Bodens sein. Denn so wird das natürliche Gleichgewicht zwischen einer dunklen Erde und einem lichten Himmel auch im Kleinen eines persönlichen Bades wirksam. Farb- und Kontrastwechsel verstärken den Raumeindruck und bieten dem Auge des Betrachters Tiefe und Orientierung.

Zurück zum Thema Bäder richtig planen: Mehr Komfort beim Duschen


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.