history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Küche, Bad & Sanitär
ANZEIGE
Fliesenfugen erneuern
Küche, Bad & Sanitär
Fugen erneuern
mehr »
Küche aus Porenbeton
Küche, Bad & Sanitär
Porenbeton-Küche
mehr »
ANZEIGE
Unser großes Bad-Special
Unser großes Bad-SpecialTolle Ideen für Ihr Bad > »
Zu den Kommentaren (0)

Fußbodenheizung für Einzelräume

bauidee
LupeFußbodenheizung für Einzelräume

Die Vorteile von Flächenheizsystemen sind unumstritten: Ein Verzicht auf Heizkörper lässt Wohnräume großzügiger erscheinen und bietet den Bewohnern mehr Freiheit bei der Einrichtung. Auch energetische Gründe sprechen dafür. Die Wärmeverteilung über eine Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Raumklima und punktet außerdem durch niedrige Heizkosten, schnelle Wärmeverteilung und hohe Flexibilität.

Besonders in der letzten Zeit konkurrieren die klassischen wassergeführten Systeme mit modernen elektrisch betriebenen Heizmattensystem (z. B. die Fußbodentemperierung THERMO BODEN von AEG Haustechnik), die dank der einfachen Anschlusstechnik (230 V) und einer sehr geringen Aufbauhöhe von nur 3 cm auch ideal zum nachträglichen Einbau (auch nur in einzelnen Zimmern oder Raumzonen) bei Umbauten oder in der Altbausanierung geeignet sind.

Weitere Vorteile von elektrischbetriebenen Fußbodenheizmatten:

  • Das Heizmattensystem funktioniert geräuschlos
  • Die Verlegematten sind gegenüber mechanischer Beanspruchung unempfindlich
  • die Fußbodenheizung ist betriebssicher, leicht zu regeln und lässt sich für jedem Raum individuell anpassen
  • Das System enthält keinerlei Verschleißteile
  • Es verfügt über einen Überhitzungsschutz und ist somit völlig wartungsfrei
  • Die flexiblen Heizelemente sind in unterschiedlichen Mattengrößen erhältlich und passen sich problemlos allen Raumgeometrien an

fussbodenheizung unter parkettDer Einbau unter Parkett
Für die trockene Installation direkt unter Parkett / Laminat oder weiche Bodenbeläge, wie etwa Kork, Linoleum, PVC, Nadelvlies und textile Beläge gibt es spezielle Systemlösungen (energiesparende Arbeitsweise mit lediglich 100 W/m²), die auf die Anforderungen und Eigenschaften weicher Bodenbeläge abgestimmt sind. Einzige Bedingung: Das Material muss den Hinweis „Geeignet für Fußbodenheizung“ tragen. Eine Aluminiumbeschichtung sorgt dafür, dass die Wärme der Heizschlaufen gleichmäßig verteilt wird.

Fußbodenheizung unter Fliesen
Das Bad ist der klassische Anwendungsbereich für elektrische Heizmatten. Bei einer kompletten Sanierung Ihres alten Bades entsteht schnell der Wunsch nach einer Fußbodenheizung. Das nachträgliche Verlegen von wassergeführten Systemen bleibt trotz aller technischen Vereinfachungen handwerklich aufwendiger (und bei unsachgemäßer ausführung auch störanfälliger) als der Einbau von elektrischen Teilflächenheizungen.

Mit einer Heizleistung von 200 W/m² bei ca. 3 mm Aufbauhöhe werden die Heizschlaufen-Matten in ein dünnes Mörtelbett gedrückt. Die darauf verlegten Fliesen verteilen die Wärme optimal und ohne Wärmeverluste und ermöglicht damit ein besonders rasches Erwärmen des Fußbodens – auch in Nassbereichen wie bodengleichen Duschen (dank der Schutzart IP X8).

Regelung einer FussbodenheizungKomfortable Einzelraumregelung spart Energie
Mit dem Heizverhalten bestimmen Nutzer die Effizienz der Fußbodentemperierung maßgeblich mit, indem sie Räume nur dann und exakt so lange beheizen, wie diese genutzt werden. Gesteuert wird die Fußbodenheizung über einen wandmontierten  „all in one“-Komfortregler. Mit zunehmender Erwärmung nimmt der Betriebsstrom für die Fußbodentemperierung entsprechend ab, es wird also nur die Energie aufgewendet, die das System zum Erhalt einer komfortablen, konstanten Fußbodentemperatur benötigt.

Mehr Informationen zu bodengleichen Walk-in Duschen >>

Fotos: AEG Haustechnik / Thermoboden

Weitere Beiträge zum Thema Fußbodenheizung haben wir hier für Sie zusammengetragen:


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.