history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Bad fliesen
ANZEIGE
ANZEIGE
Unser großes Bad-Special
Unser großes Bad-SpecialTolle Ideen für Ihr Bad > »
Zu den Kommentaren (0)

Fliesen legen auf Holz

redakteur
LupeFliesen legen auf Holz
Hier eine Entkopplungs- und Abdichtungsbahn aus Polyethylen mit quadratischen Vertiefungen und rückseitigem Trägervlies (Schlüter Ditra). Die Fliesen verklebt man direkt auf der Kunststoffoberseite.

Rund ums Fliesenlegen lauern viele Fallstricke. Auch unsere Leser stehen immer wieder vor "unlösbaren" Problemen – bis sie uns fragen: "Ich möchte auf einer Siebdruckplatte Fliesen verlegen. Meine Frage nach dem geeigneten Kleber wurde mir im Baumarkt negativ beantwortet „Dafür gibt es nichts“. Ist dem wirklich so? Oder können Sie mir eine Methode empfehlen?" Franz-Wilhelm Anton per Fax

Wie man Fliesen auf Holz verlegt, weiß unser "BauenRenovieren"-Redakteur Christian Meyer: Holz und Holzwerkstoffe sind nie der ideale Untergrund zum Fliesen. Es kommt vor allem darauf an, welcher Belastung der geflieste Holzboden später ausgesetzt ist. Ein Tisch für den Innenbereich, der im Wohnzimmer steht, kann relativ problemlos gefliest werden. Ist eine geflieste Holzfläche aber Feuchtigkeit ausgesetzt, kommt es zu Spannungen und die Fliesen lösen sich auf Dauer. Abmildern kann das eine Entkopplungsmatte, z. B. von Gutjahr oder Schlüter (im Bild), die im Baumarkt, Baustoff-, Fliesenfach- oder Onlinehandel erhältlich sind. Und grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn es sich um imprägnierte Span- oder Pressplatten handelt. Als Kleber und Fugenmörtel sollte man kunststoffvergütete Produkte einsetzen (Flexkleber, Flexfugenmörtel).


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.