history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Heiztechnik
ANZEIGE
ANZEIGE
Energiesparberater
EnergiesparratgeberZum Energiesparberater »
Zu den Kommentaren (1)

Hydraulischer Abgleich

bauidee
LupeHydraulischer Abgleich spart Heizkosten

Heizkosten lassen sich durch zahlreiche Maßnahmen dauerhaft reduzieren. Natürlich sollte der Wärmeerzeuger auf dem Stand der Technik sein und möglichst regenerative Energiequellen wie die Sonne einbinden. Auch die Dämmung eines Gebäudes spielt eine wesentliche Rolle bei der Höhe der Heizkostenrechnung. Genauso wichtig und oft unterschätzt sind jedoch auch relativ einfache Maßnahmen, mit denen sich viel Geld sparen lässt. Neben falsch eingestellten Regelungen, festsitzenden Thermostatventilen und zugestellten Heizkörpern spielt hierbei insbesondere der hydraulische Abgleich die wichtigste Rolle.

Was bedeutet "hydraulischer Abgleich" der Heizungsanlage?

Der hydraulische Abgleich hat das Ziel, jedem Heizkörper in einem Gebäude genau die Wärme-, bzw. Wassermenge zur Verfügung zu stellen, die er benötigt - nicht zu viel und nicht zu wenig. Diese Voraussetzung darf nicht abhängig von unterschiedlichen Wärmeanforderungen in einem Haus sein. Wird z. B. der Heizkörper im Bad mit dem Thermostat vollständig aufgedreht, sollte es im darüber liegenden Kinderzimmer nicht kälter werden.

Woran kann man erkennen, dass ein hydraulischer Abgleich der Heizanlage notwendig ist?

Werden einige Heizkörper einer Heizanlage heiß, andere wieder nur lauwarm? Sind deutliche Strömungsgeräusche des Heizungswassers in den Rohren zu hören? Sind manche Räume ständig überhitzt und andere ständig kalt? Diese Symptome treten in der Regel immer dann auf, wenn die Heizungsanlage hydraulisch nicht abgeglichen ist.

Wie erfolgt ein hydraulischer Abgleich praktisch?

Nach einer rechnerischen Ermittlung des Raumwärmebedarfs muss der Volumenstrom des Ventils an die Wärmeabgabeleistung des Heizkörpers angepasst werden. Jeder Heizkörper bekommt dadurch genau so viel Heizungswasser wie er gemäß seiner Heizleistung benötigt - nicht mehr und nicht weniger.

Was tut der Sanitär-Handwerker?

Um die Durchflussmenge zu erhöhen oder zu verringern kann je nach Ausstattung der Heizkörper entweder der vorhandene, nicht einstellbare Ventileinsatz gegen einen voreinstellbaren getauscht werden oder die bereits vorhandene Verschraubung im Rücklauf zur Einstellung des Volumenstroms genutzt werden. Anschließend muss der Fachhandwerker eine Funktionskontrolle durchführen, damit es auch zukünftig in allen Räumen gleichmäßig warm wird.

Wie lange dauert so ein Abgleich?

Dies ist absolut von der Größe eines Gebäudes und der bereits vorhandenen Ausstattung der Heizkörper abhängig. In einem typischen 4-Familien-Gehäude mit bereits vorhandenen, absperrbaren Rücklaufverschraubungen besteht ein Zeitbedarf von ca. 15 Minuten pro Heizkörper.

Müssen alle Wohnungen/Heizkörper dafür zugänglich sein oder nur die Heizanlage (im Keller)?
Die Regelung erfolgt direkt an jedem einzelnen Heizkörper, daher müssen in der Regel alle Heizkörper eines Gebäudes zugänglich gemacht werden.

Warum ist ein hydraulischer Abgleich so wichtig?

Neben den reinen Komforteinschränkungen durch kalte Räume und laute Fließgeräusche kostet eine hydraulisch nicht abgeglichene Heizanlage wesentlich mehr Heizenergie und Strom. "Durchschnittlich 15 Prozent Heizenergie lässt sich durch einen hydraulischen Abgleich sparen. Dazu kommt noch der geringere Stromverbrauch der Heizungspumpe", erläutert Andreas Christmann, Experte für Energieberatung beim Heiztechnik-Hersteller Vaillant. "Bei der Förderung von Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung, zum Beispiel durch eine Modernisierung der Heizungsanlage, schreibt der Staat deshalb die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs sogar vor. Bei Neubauten werden die hydraulischen Verhältnisse bereits in der Planung berücksichtigt und durch geeignete Maßnahmen wie z. B. voreinstellbare Heizkörperventile gewährleistet. Aber auch im Gebäudebestand kann ein hydraulischer Abgleich mit geringem Aufwand durchgeführt werden", so Christmann weiter.

Wer kann einen hydraulischen Abgleich fachgerecht durchführen?

Gut ausgebildete, moderne SHK-Fachhandwerksunternehmen können jederzeit einen hydraulischen Abgleich durchführen und gewährleisten so, dass nachhaltig Energiekosten gespart werden.

Quelle/Fotos. Vaillant


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare

Wer es Glaubt wird mit nichten Sehlig, der Artikel ist von hinten bis vorne Müll! Lasst Euch beraten, notfalls von einer Beratungszentrale!

Gruss
Unholy

 

Essen ist die dritt grünste Stadt in Deutschland. Wink

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.