history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Die neuesten Forenbeiträge
Lexikon

Bims ist ein hochporöses Gestein aus aufgeschäumten Magma... mehr »


Auf Holzoberflächen aufgetragene Dickschicht-Lasuren sorgen da... mehr »


Ist die Zeitspanne, in der ein Naßklebstoff (z.B... mehr »


Zum Lexikon »
Zu den Kommentaren (1)

Elektroinstallationen: Kleine Reparaturen

redakteur
Elektroinstallationen: Kleine Reparaturen



Nicht selten kommt es vor, dass Anschluss- oder Verlängerungskabel unsanft behandelt werden oder – etwa bei der Gartenarbeit – sogar abgetrennt sind. Sichtbar beschädigte Kabel sollten Sie auf keinen Fall weiter verwenden. Kabel dürfen auch nicht geflickt werden! Sie können das Kabel entweder an der Schadstelle abtrennen und einen neuen Stecker montieren – oder gleich das ganze Anschlusskabel austauschen.
Ein Verlängerungskabel können Sie mit dem Einbau einer Stecker-Kupplung-Kombination weiter nutzbar machen. Beachten Sie, dass in Feuchträumen und draußen besondere Feuchtraumverbindungen vorgeschrieben sind.

Wie Sie an einer defekten Zuleitung einen neuen Stecker montieren, sehen Sie Schritt für Schritt hier:
Elektroinstallationen: Neuen Stecker montieren

Wie Sie an einer alten Deckenleuchte ein brüchiges Kabel erneuern, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt hier:
Elektroinstallationen: Brüchiges Kabel ersetzen

Bei allen Elektroarbeiten müssen Sie dafür sorgen, dass die Installation nach Abschluss der Arbeiten dem aktuellen Stand der Vorschriften genügt. Das gilt auch für den Anschluss von Leuchten: Ist deren Verkabelung beschädigt oder brüchig, so sollten Sie die Leuchte demontieren und die Verkabelung komplett erneuern. Sind an der Außenseite der Leuchte berührbare Metallteile vorhanden, so müssen diese geerdet werden – bei mancher älteren Leuchte muss diese Erdung ergänzt werden. Beachten Sie außerdem, dass flexible Adern nur mit Adernendhülsen angeschlossen werden dürfen.

Lesen Sie dazu unseren Praxis-Tipp: Adernendhülsen verwenden

Der Schutzleiter ist mit elektrisch leitenden Gehäuseteilen an Elektrogeräten verbunden. Wenn durch einen Defekt das Außenleiter-Anschlusskabel mit Gehäuseteilen in Verbindung kommt, wird der Stromkreis durch Auslösen der Sicherung sofort vom Stromkreis getrennt. Damit wird eine Berührung stromführender Teile vermieden

Zurück zum Thema Elektroinstallationen: Was Sie selbst anschließen können


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare

Einfach Suppper !!

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.