history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Elektroinstallation
ANZEIGE
Netzwerk-Steckdose einbauen
Elektroinstallation
Steckdose einbauen
mehr »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Steckdose und Lichtschalter anschließen

redakteur
LupeSteckdose und Lichtschalter anschließen

Neue, edle Lichtschalter und Steckdosen bestimmen das Ambiente deutlich mit – oft wird das schäbige Erscheinungsbild alter Tasten nach einer Renovierung deutlich. Die Zeit ist reif, neue Lichtschalter einzubauen! Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Wechsel von Lichtschaltern und Steckdosen achten müssen.

Wenn Sie neue Lichtschalter anschließen wollen, müssen dabei in der Regel nicht nur die Blenden, sondern auch die in den Anschlussdosen sitzenden Einbaugeräte ausgewechselt werden. Bei der Gelegenheit können Sie auch gleich eine neue Steckdose anschließen. Mit Grundkenntnissen in der Elektroinstallation können Sie diese Arbeit selbst erledigen. Sollten Sie auf Probleme oder Schäden in der Elektroinstallation stoßen, müssen Sie allerdings einen Installateur hinzuziehen.Generell gilt: Immer spannungsfrei arbeiten!

Lichtschalter einbauen in Hohlwanddosen

Während es die Lichtschalter-Modelle in nahezu unbegrenzter Vielfalt gibt, sind Größe und Abstand der Einbaudosen dagegen genormt – es passen also alle Schalterserien der Hersteller in die bei Ihnen vorhandenen Dosen. In unserer Arbeitsfolge zeigen wir den Gerätewechsel für Lichtschalter und Steckdosen, wie er in Hohlwanddosen vollzogen wird – diese Dosen finden Sie in Wänden, die mit Gipskarton- oder Zementbauplatten verkleidet sind.

Zur Bauanleitung

In diesen Dosen dürfen die Einbaugeräte nicht mit den Befestigungskrallen montiert werden, vielmehr sind die an den Dosen vorhandenen Schrauben zu verwenden, die in entsprechende Aussparungen in den Blenden greifen. Zur Montage werden die Schrauben etwas gelöst und der Geräterahmen dann leicht verdreht eingesetzt. Danach werden Schalter oder Steckdose exakt gerade ausgerichtet und festgeschraubt. Sollten die Montagekrallen bei der Montage stören, bauen Sie diese einfach ab.

Steckdosen anschließen in Massivwänden

In massivem Mauerwerk werden dagegen Unterputzdosen verwendet, die fest eingegipst sind. Hier werden die Einbaugeräte mit den Montagekrallen verankert. Dazu die Befestigungsschrauben der Krallen gegebenenfalls vor der Montage etwas lösen und wechselweise Zug um Zug anziehen, während mit der anderen Hand der Rahmen bündig zur Wand gehalten wird. Achten Sie auch hier auf die exakte Ausrichtung des Einsatzes in der Dose. Sollte bei der anschließenden Montage des Rahmens ein kleiner seitlicher Versatz auftreten, können Sie diesen mit den Montagekrallen noch etwas ausgleichen, indem Sie die Halteschraube auf der einen Seite etwas lösen und auf der anderen Seite dafür stärker anziehen.

Lichtschalter einbauen: Zubehörteile richtig kombinieren

Auch wenn Schalter und Steckdosen noch recht neu sind, kann ein neues Design nicht ohne Neukauf von Einbaugeräten vollzogen werden. Denn einzelne Schalterabdeckungen und Steckdoseneinsätze werden im Handel nicht angeboten. Ist die Installation schon älter, ist der Tausch auch technisch sinnvoll: Er bringt einen Sicherheitsgewinn – etwa durch heute übliche serienmäßige Kindersicherungen in den Steckdosenabdeckungen.

Steckdose und Lichtschalter anschließen

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Schalter und Rahmen wirklich zueinander passen und eine vollständige Montageeinheit ergeben.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.