history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Baustoffe & Bauelemente
ANZEIGE
Pflasterfugenmörtel im Überblick
Baustoffe & Bauelemente
Pflasterfugenmörtel
mehr »
Abdichten mit Spritz-Kork
Baustoffe & Bauelemente
Dicht-Kork
mehr »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Abdichten mit Spritz-Kork

redakteur
LupeAbdichten mit Spritz-Kork

Eine Alternative zu PU-Schaum ist lösemittelfreier Dispersions-Spritzkork. Er eignet sich zur Schall- und Wärmedämmung von Anschlussfugen zwischen Fensterrahmen und Mauerwerk sowie für Anschlussfugen bei Türen und Trennwänden.

Spritzkork auch zur Verfugung von Böden verwendbar

Darüber hinaus kann man Spritzkork zur Verfugung im Randbereich von Kork-, Parkett- und Laminatbelägen verwenden. Die eingebrachte Korkmasse sollte man direkt mit einem angefeuchteten Finger, Spachtel oder einem anderen geeigneten Glättwerkzeug gleichmäßig abziehen. Nach dem Aushärten muss Spritzkork im Außenbereich durch einen elastischen Dichtstoff vor Witterungseinflüssen geschützt werden.

Ein 500-ml- Schlauchbeutel reicht bei einem Fugenquerschnitt von 10 x 10 mm für eine ca. 5 m lange Fuge.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.