Bambusboden

Will man nicht auf Parkett zum Klicken zurückgreifen, aber dennoch einen Holzboden haben, muss man diesen verkleben, wie bei diesem Bambusboden.

Checkliste Werkzeug

Der Vorteil am Bambus: Das Holz ist überaus hart, zäh und dennoch leicht. Neben Bodenbelägen werden daher auch bevorzugt Körbe oder Matten aus Bambus hergestellt. Für die Verklebung benötigt man normalerweise Parkettklebestoff. In unserem Fall braucht man allerdings Teppich- und PVC-Kleber.

Fußboden
 

Bambusparkett

Bambusparkett hart wie Stahl: So gelingt auch Ihnen die Verlegung des Bodenbelags

 

Bambusboden verkleben

Den Fußboden bereiten Sie zunächst mit Teifengrund vor. Markieren Sie dann in einem Abstand von drei Elementbreiten plus Dehnungsfuge eine Linie parallel zur Wand, die Sie dann mit Kreppband abkleben. In Raumrichtung entlang dieser Linie PVC-Spachtel auftragen. Ziehen Sie anschließend das Kreppband ab und beginnen Sie mit dem Verlegen des Bambusparketts. Praxistipp: Legen Sie immer zuerst die Ecken der Streifen auf und drücken Sie dann erst die Restfläche an.

Einfach
25 - 100 €
Unter 1 Tag
1

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2009

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.