Balkontisch

Der selbstgebaute Balkontisch aus MDF für das Sonnenfrühstück fügt sich perfekt in die Umgebung ein, da er mit einer entsprechenden Lackierung an das jeweilige Balkon- oder Wohndesign angepasst werden kann – außerdem ist die neue Sitzgelegenheit äußerst platzsparend. Unsere detaillierte Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie den Balkontisch bauen und damit aus jedem kargen Freisitz eine wohnliche Freiluft-Oase kreieren!

Checkliste Werkzeug

Die platzsparenden Maße des Balkontischs erlauben es, ihn selbst auf kleineren Balkons unterzubringen. Außerdem lassen sich problemlos Stühle unter den Tisch schieben. Selbstverständlich macht er sich auch ebenso gut als Terrassentisch. Die unter den Tischwangen des MDF-Tischs eingeschlagenen Gleiter erleichtern das Verschieben und verhindern, dass die Wangen auf feuchtem Boden stehen.

 

Balkontisch bauen

MDF saugt schnell Wasser und quillt auf. Das muss unbedingt verhindert werden – ein zweilagiger Anstrick mit filmbildendem Lack ist das Minimum. Verwenden Sie am besten wetterfesten Lack. Trotzdem sollte beachtet werden, ein widerstandsfähigeres Material als MDF für den Tisch zu verwenden, falls der Balkon oder die Terrasse nicht überdacht ist, beziehungsweise der Tisch dauerhaft Regen ausgesetzt ist. In diesem Fall sollten Sie den Balkontisch besser aus Leimholzplatten oder OSB-Platten (billig, aber Oberfläche muss vor dem Lackieren verspachtelt werden) bauen.

Machbar
25 - 100 €
1-2 Tage
1
 

Balkontisch: Materialliste

  • MDF 19 mm, daraus gefertigt:
  • 1 Tischplatte 800 x 900 mm
  • 2 Aufdoppelungen 80 x 724 mm
  • 4 Seitenteile 730 x 900 mm
  • 1 Mittelteil 150 x 724 mm
  • Holzschrauben
  • Holzleim wasserfest
  • 2-Komponenten-Spachtel
  • Lack

Fotos: Living Art

Quelle: Sonderheft 5 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis:
Makita Radiolampe
 
Preis:
Couchtisch
 
Preis:
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.