Balkenbett Einfach stylisch: Bett aus Balken selber bauen

Besten Schlaf – auch für Alergiker – garantiert ein Balkenbett aus unbehandeltem Vollholz! Denn ein Balkenbett besteht in der Regel ausschließlich aus massiven Holzbalken (heimischer) Laubbäume. Eiche und Buche sind die beliebtesten Hölter, um daraus ein Balkenbett zu bauen. Besonderer Vorteil der Vollholzbalken ist dabei, dass sie aufgrund ihres hohen Eigengewichts ledigich miteinander verdübelt werden – Holzdübel verhindern das Verrutschen der Bauteile. Auf Leimzugaben oder gar Metall (in Form von Beschlägen oder Schrauben) kann grundsätzlich verzichtet werden.

Attraktiv wird das Balkenbett durch die natürliche Maserun der verwendeten Holzbalken. Jeder Balken ist anders gezeichnet, jedes Bett damit ein Unikat! Wollen Sie ein Bett aus Balken selber bauen, sollten Sie aber das hohe Gewicht der neuen Schlafstadt berücksichtigen: Nicht nur der Transport der Balken ist schwer, auch die Last für Ihre Zimmerdecke steigt rapide an! Praxistipp: Bauen und montieren sollten Sie daher das Holzbalken-Bett bereits in dem Zimmer, in dem es später stehen soll.

Die 15 x 15 cm starken Balken aus massivem Buchenholz sind in vielen verschiedenen Längen von 30 bis 230 cm Länge im Bauhaus erhältlich. Wer aufgrund der Länge oder wegen des hohen Gewichts Probleme mit dem Transport hat, kann die Balken auch online unter www.bauhaus.info bestellen und sich das Holz direkt nach Hause liefern lassen – eine bedenkenswerte Option, wenn man sich verdeutlicht, dass das Material für das Bett mit Kopfteil schon rund 250 kg wiegt. © sidm / DW
 

Holzbalken-Bett selber bauen

Das Material für Ihr Bett aus Holzbalken ist mittlerweile auch im Baumarkt erhältlich (s. u.). Die Montage erfolgt nach dem Baukastenprinzip – eigentlich stapeln Sie die Blöcke nur so übereinander, bis ein Bettgestell entsteht. Einfacher geht es wirklich nicht. Die natürliche Holzoberfläche sollten Sie zum (eigenen) Schutz vor Splittern am Ende gründlich abschleifen. Der Duft des Balkenbetts wird Sie sanft in den Schlaf führen.

Wer das Balkenbett aber vor Staub und Flecken schützen will, muss eine Oberflächenversiegelung auftragen: Lacke oder Lasuren sind hier gut geeignet, da sie das Holz vergleichsweise unempfindlich gegen Feuchtigkeit machen. Natürlich können Sie auch eine Wachslasur auftragen oder das Holz ölen. Da das Bettgestell in stetem Kontakt zur Bettwäsche ist, sollten Sie überschüssiges Öl sorgfältig abnehmen und die Oberfläche gründlich polieren, damit das Laken keine Fettflecken bekommt!

Einfach
500 - 1000 €
2-3 Tage
2
 

Anleitung & Material: Bett aus Balken

Checkliste Werkzeug

Sie wollen weg vom Einheitsbett? Dann könnte diese Schlafstätte genau die richtige sein. Das Baumaterial – Massiv Blox Buchenholz mit dem Querschnitt 15 x 15 cm – ist im Bauhaus (auch online) erhältlich. Wir zeigen hier eine Montageart, die Sie direkt in Ihrem Schlafzimmer ausführen können und bei der das Bett vor Ihren Augen wächst und nicht mehr zerlegt werden muss. Nur etwas Bohrstaub müssen Sie anschließend aufsaugen. Einfacher geht es nicht! Das gilt natürlich nur, wenn das Holz naturbelassen bleiben soll. Sie können die Balken vor dem Verdübeln auch rundum mit Hartwachsöl einlassen, lasieren oder lackieren. Alternativ zur hier gezeigten Variante kann man die obere Balkenlage untereinander verdübeln – bei dem hohen Gewicht der Balken und der senkrechten Belastung ist dies allerdings nicht erforderlich.

Die Massiv Blox von Baushaus erlauben es Heimwerkern, hochwertige Massivholzmöbel selbst zu bauen. Nach dem Baukastenprinzip kreieren Sie so Möbelstücke nach eigenen Ideen, die sich ganz einfach zusammenstecken lassen. Durch das hohe Gewicht der Bohlen genügt es, die Bauteile unverleimt mit klassischen Holzdübeln zu verbinden.

Holzverbindungen Holzdübel
 

Möbelverbindungen mit Dübeln

Holzdübel, ursprünglich nur Dübel, werden in Massivholz und Holzwerkstoffen bei stumpfen Stößen und Gehrungsverbindungen eingesetzt

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.