Axt schärfen

Damit die Schneide scharf bleibt, muss die Klinge nachgeschliffen werden: Wie Sie eine Axt schärfen, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt.

Wenig falsch machen können Sie an groben Klingen wie zum Beispiel an einer Axt, einem Beil, bei Spalthämmern oder den Klingen Ihres Rasenmähers. Für das Axt Schärfen ist eine Doppelbock-Schleifmaschine gut geeignet. Mit dem gröberen Schleifstein werden zunächst die Scharten aus der Klinge begradigt, danach wird die Klinge geschliffen. Grundsätzlich gilt, dass spitzer angeschliffene Werkzeuge zwar besser schneiden, dafür aber wieder schneller stumpf werden.

Damit die Klingengeometrie beim Schärfen der Axt nicht verändert wird, hilft ein kleines Stativ: Die variable Schärfhilfe HS 200 von Hegner macht aus jeder preiswerten Doppelbock-Schleifmaschine ein präzises Schärfsystem, um Werkzeuge wie Beitel, Stecheisen, Axt, oder Beil selbst zu schärfen.

Praxistipp: Vorsicht beim Schleifen Ihrer Axt an schnelldrehenden Doppelbock-Maschinen: Aufgrund der hohen Umdrehungszahl ist der Abrieb sehr hoch und damit auch die Gefahr, eine falsche Schneidengeometrie anzulegen. Außerdem steigt die Temperatur in dem bearbeiteten Werkstück schnell an. Regelmäßiges Kühlen der Klinge während des Schleifvorgangs sowie nur leichter Druck und ständiges Bewegen auf der Scheibe verhindern das Ausglühen und „Weichwerden“ des Metalls. Verwenden Sie immer eine Schutzbrille, um eine Verletzung Ihrer Augen zu verhindern. Klingen, die mit einer Bockschleifmaschine geschärft wurden, müssen Sie manuell und immer von der Klinge weg entgraten.

 

Video: Finnische Äxte

 

Zurück zum Beitrag Gartenwerkzeuge reparieren >>

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.